Amphīdsalze

Amphīdsalze

Amphīdsalze (Chem.), nach Berzelius eigentliche, aus einer binären Säure u. einer binären Base bestehende Salze, wie schwefelsaures Natron, salpetersaures Kupferoxyd. Gegensatz der Haloidsalze, welche wie Chlorkalium, Jodnatrium nur aus einem Metall u. aus einem Salzbildner bestehen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphīdsalze — (amphotere Salze), älterer Name der Sauerstoff , Schwefel , Selen und Tellursalze …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Salze [2] — Salze, Verbindungen, welche durch Vereinigung einer Säure mit einer Basis entstehen. Wie man die Säuren als Sauerstoffsäuren u. Wasserstoffsäuren unterscheidet, so nimmt man anch zweierlei S. an, nämlich S., welche durch Vereinigung einer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amphotēr — (griech.), doppelten, zwitterhaften Wesens. Amphotere Bildungen, Gesteine, die durch gemeinschaftliche Einwirkung des Feuers und des Wassers entstanden sind, wie die vulkanischen Tuffe und Konglomerate, die aus Aschen, Bomben und Lapilli bestehen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Salze — Salze, chemische Verbindungen, von denen viele eine gewisse äußere Ähnlichkeit mit dem vornehmlich Salz genannten Körper, dem Chlornatrium, besitzen, nämlich in Wasser löslich sind, kristallisieren und einen eigentümlichen salzigen Geschmack… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”