Bergkork

Bergkork

Bergkork, Art des Asbest, s.d. d).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bergkork — Bergkork, Mineral, s. Asbest …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bergkork — (Bergleder), s.v.w. Asbest (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bergkork — Bergkork, s. Asbest …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bèrgkork, der — Der Bèrgkork, des es, plur. von mehrern Arten, die e, eine Art groben Amianthes, welche dem Korke gleicht, und ein Gemenge von Thon, Flußspath, Sand u.s.f. ist; Suber montanum …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Asbest — (v. gr., d.i. unverbrennlich), nach Leonhardt Gattung aus der Gruppe Magnesium, nach neueren Beobachtungen nur eine Verbindung von langen, nadel od. haarförmigen, zarten Krystallen des Augits od. der Hornblende u. ihren Varietäten, bei Mohs als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Korkasbest — Korkasbest, so v.w. Bergkork, s. Asbest d) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Asbest — (v. griech. asbéstos, »unverbrennlich«). Mineralien, die dick oder feinfaserige, elastisch biegsame Aggregate von weißlicher, grünlicher oder bräunlicher Farbe darstellen, oft seidenartigen Glanz zeigen, teils fettig, teils mager anzufühlen sind… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Asbest — werden in der Technik feinfaserige Abarten der Hornblende und des Serpentins genannt, die indes je nach ihrer Zugehörigkeit zu dem einen oder andern Mineral verschiedene Beschaffenheit besitzen. 1. Hornblendeasbest (Amianth, Bergflachs,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Asbést — (grch., »unverbrennlich«), Mineral, meist eine faserige, eisenfreie oder eisenarme Varietät der Hornblende, seidenglänzend, biegsam. Beim Bergkork (Bergleder, Bergpapier) sind die Fasern verfilzt; holzbraune Fasern mit astähnlichen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bèrggork, der — Der Bèrggork, S. Bergkork …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”