Enneakrūnos

Enneakrūnos

Enneakrūnos (Topogr.), so v.w. Kallirrhoe, s.u. Athen (a. Geogr.).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kallirhoe (Quelle) — Kallirhoe oder Kallirrhoe (griechisch Καλλιρρόη, die „Schönfließende“) war eine Quelle im antiken Athen auf der Agora.[1] Sie entsprang südlich Athens im Bette des Ilissos und wurde von Peisistratos im Zuge des Ausbaus der Stadt Athen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Graeber — (* 18. Oktober 1848 in Meiderich; † 18. August 1917 in Bethel) war ein deutscher Architekt und Bauforscher. Graeber stammt aus einer rheinisch westfälischen evangelischen Pfarrerfamilie, sein Großvater war Franz Friedrich Graeber. Er studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Athen [1] — Athen, 1) (gr. Athenai, lat. Athenae, a. Geogr.), Hauptstadt Attika s, unweit des Saronischen Meerbusens, ward nördlich vom Kephissos, südlich vom Ilissos umflossen; es war aus der Zusammenziehung mehrerer Demen entstanden (s. Athen Gesch.),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kallirrhoë — (a. Geogr.), 1) Heilquellen u. dabei Stadt auf der Ostseite des Todten Meeres im Lande der Moabiter in Peträa; 2) Quelle im Süden der Akropolis von Athen, am Fuße des Hymettos, die später auch den Namen Enneakrunos (Neunbrunn) führte. Pisistratos …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Athēn — (hierzu Karte »Umgebung von Athen«), die Hauptstadt Attikas, der hochgefeierte Mittelpunkt althellenischer Kultur, gegenwärtig Hauptstadt des Königreichs Griechenland, liegt am Saronischen Golf (Busen von Ägina) zwischen dem Zusammenfluß der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kallirrhoe — (grch., »die Schönfließende«), die Stadtquelle von Athen, von Pisistratus in einen Brunnen mit neun Röhren gefaßt (daher auch Enneakrunos, Neunbrunn) …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”