Erhabene Arbeit

Erhabene Arbeit

Erhabene Arbeit, so v.w. Erhobene Arbeit.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erhabene Arbeit — Erhabene Arbeit, Figuren und Verzierungen, die über die obere Fläche, auf der sie angebracht sind, mehr als im Basrelief hervortreten (vgl. Relief) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erhabene Arbeit — Erhabene Arbeit, s. Relief …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Halb erhabene Arbeit — (Kunstg.), so v.w. Basrelief …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arbeit, die — Die Árbeit, plur. die en, ein Wort, welches so wohl die angestrengte Anwendung der Leibes und Seelenkräfte, als auch den Gegenstand dieser Anwendung zu bezeichnen gebraucht wird. Es bedeutet also, I. Die Anwendung seiner Kräfte, so fern sie mit… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Arbeit — Job; Beruf; Anstellung; Beschäftigung; Maloche (umgangssprachlich); Tätigkeit; Gewerbe; Profession; Abhandlung; Werk; akademische Ar …   Universal-Lexikon

  • Getriebene Arbeit — Getriebene Arbeit, aus hämmerbarem Metall gefertigte Waren, auf denen mittels Hämmer, Bunzen oder Stanzen erhabene, innen vertiefte Figuren ausgearbeitet (getrieben) worden sind. Bei Anwendung der Bunzen erfolgt das Treiben des (Gold , Silber ,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marseiller Arbeit — Marseiller Arbeit, erhabene, ausgenähete Arbeit, auch allerhand Verzierungen u. Blumenwerk auf weißem Kattun, od. seiner holländischer Leinwand, welche mit Seidenwatte od. Baumwolle ausgestopft werden; wird durch Steppstiche ausgeführt. Da das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Getriebene Arbeit — Getriebene Arbeit, allerlei Waaren von Gold , Silber u. Messingblech, auf welchen erhabene Figuren vermittelst Bunzen u. Stanzen ausgearbeitet sind. Beim Treiben mit Bunzen wird das Blech auf eine Pochscheibe gelegt u. die Figur nach u. nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erhaben — Erhaben, er, ste, adj. et. adv. welches eigentlich das Participium des Verbi erheben, in die Höhe gehoben, ist, aber doch in verschiedenen Bedeutungen für sich allein gebraucht wird. 1. Eigentlich, doch nur im Oberdeutschen. Erhabene Hände gen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bosseln — bọs|seln1 〈V. intr.; hat〉 1. leichte, kleine Arbeiten genauestens ausführen 2. an etwas bosseln Kleinigkeiten an etwas ändern, etwas mit geringem Aufwand bearbeiten [<spätmhd. bozeln „klopfen, schlagen“; zu ahd. bozzan „stoßen“; → bosseln2]… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”