Frauenader

Frauenader

Frauenader (Anat), Saphena, s.u. Schenkelvene.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frauenader, die — Die Frauenader, plur. die n, an dem menschlichen Körper, ein Ast der untern Hohlader, der durch die inwendige Seite des Schenkels zum inwendigen Knöchel geht; Vena Saphaena, die Hauptader, Rosenader, Mutterader. Sie führet diesen Nahmen, weil man …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gemischte Stimmen — (ital. Coro pieno, lat. Plenus chorus, gemischter Chor, voller Chor) nennt man die Verbindung der Männerstimmen und Frauenader Knabenstimmen (Baß, Tenor, Alt und Sopran) im Gegensatz zu dem nur aus gleichen Stimmen (voces aequales)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mutterader, die — Die Mutterader, plur. die n, ein Ast der untern Hohlader, welcher durch die inwendige Seite des Schenkels zum inwendigen Knöchel geht, und die man ehedem in Mutterkrankheiten zu öffnen pflegte; Vena Saphaena, die Rosenader, Frauenader …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rosenader, die — Die Rosenader, plur. die n, ein Ast der untern Hohlader, welcher an der inwendigen Seite des Schenkels bis zum inwendigen Schenkel hinab gehet, und auch die Frauenader, Mutterader heißt, weil man sie ehedem in den Krankheiten der Mutter,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”