Geschoß

Geschoß

Geschoß, 1) jeder Körper, welcher mittelst einer Maschine in die Ferne geschleudert wird, um als Waffe zu wirken. Die Form der G-e war von jeher eine doppelte; entweder die Kugel- od. die Bolzen- (Pfeil-) Form. Die erstere wurde im Alterthum bei den G-en der Ballisten u. mit den Schleudern, die letztere bei den Katapulten, den Bogen u. später den Armbrüsten angewendet. Mit Einführung der Feuerwaffen fiel die Bolzenform der G-e weg; man verwendete ausschließlich Kugelgeschosse, bis in der neueren Zeit erst die Bolzenform wieder zur Geltung gekommen ist. Die G-e für die Geschütze sind gegenwärtig noch ausschließlich Kugeln, obgleich schon zahlreiche Versuche zur Anwendung von Spitzgeschossen gemacht worden sind, s.u. Kugeln. Bei den G-en für die Handfeuerwaffen ist die Kugelform (Rund-, Oval-, Gürtel-, Flügelkugel) gänzlich verdrängt, u. es werden nur noch Spitzgeschosse angewendet. Die beiden hervorragendsten Systeme von den Spitzgeschossen sind das Minié-Delvignesche u. das Lorenz-Wilkinsonsche, s. Gewehr. 2) So v.w. Stockwerk; 3) in manchen, bes. sächsischen Städten eine städtische, jährlich wiederkehrende Abgabe, welche bald als Kopfsteuer von jedem Bürger, bald auch als Grundsteuer von jedem bürgerlichen Anwesen zu bezahlen ist. Zuweilen steht sie auch mit dem städtischen Braurecht in Verbindung, so daß ihre Vertheilung u. ihr Betrag sich nach den verschiedenen Antheilen am städtischen Braurecht richtet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschoß [3] — Geschoß, im allgemeinen jeder Wurfkörper, im besondern der mittels Fernwaffen nach einem fernen Ziel fortgetriebene, geschossene Körper. Der mit der Hand geschleuderte Stein oder zugespitzte Stab bezeichnet die Anfänge solcher Fernwaffen. Aber… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschoß [2] — Geschoß (franz. Etage), in der Baukunst eine der Abteilungen, in die ein Gebäude der Höhe nach durch Einziehen von Decken zerlegt wird. Von unten nach oben fortschreitend folgen einander 1) das Kellergeschoß, das sich ganz oder teilweise unter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschoß — Geschoß(Gschoß)n 1.weiblichePerson;PartnerindesMannes.⇨Geschos.Bayr19.Jh. 2.unsympathischerMensch.Wohleiner,derDarmwindelautabgehenläßt.Vgl⇨Bombe5.1900ff. 3.heftiggetretenerFußball.Analogzu⇨Bombe9.1900ff,sportl.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Geschoß [1] — Geschoß, alte Benennung für direkte Steuern …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschoß [1] — Geschoß, im Bauwesen, Stockwerk eines Gebäudes. Als einheitliche Bezeichnung sind von dem Verband deutscher Architekten und Ingenieurvereine in Vorschlag gebracht: Kellergeschoß für ein ganz oder teilweise unter dem Erdboden liegendes; Erdgeschoß …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geschoß [2] — Geschoß, s. Munition, Ballistik …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geschoß — Geschoß, Wurfkörper, Projektil, auch Kugel, Körper, welcher mittels einer mechan. Vorrichtung geschleudert wird; ursprünglich Steine, die mit der Schleuder oder Balliste geworfen wurden, dann Bolzen und Pfeile, mit Bogen, Armbrust, Katapult… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Geschoß — Sn std. (10. Jh.), mhd. geschoz, geschōz, ahd. gescōz, mndd. geschōt, mndl. gescot Stammwort. Verbalabstraktum zu schießen. Die Herkunft der Bedeutung Stockwerk ist unklar; vielleicht ursprünglich Abschnitt von Pflanzen mit Knoten am Stengel,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Geschoß — Beleuchtungsgeschosse 105 mm der Schweizer Armee Das Geschoss (in Österreich, Süddeutschland Geschoß, langer Vokal) ist in der Ballistik ein fest geformter Körper, der durch eine Abwurf oder Abschussvorrichtung auf eine hohe Geschwindigkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschoß — Etage; Stock; Stockwerk; Flur; Geschoss * * * Ge|schoß1 〈n. 11; in Österreich alleinige Schreibung für〉 Geschoss1 Ge|schoß2 〈n. 11; in Österreich alleinige Schreibung für〉 Geschoss2 * * * …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”