Großdeutsche

Großdeutsche

Großdeutsche, diejenige Partei, welche 1848 im Frankfurter Parlament den Eintritt Österreichs in den neu zu gründenden Staatenbund verlangte, s.u. Deutschland (Gesch.) XIII. C) d).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großdeutsche — Großdeutsche, seit 1848 Parteiname für diejenigen, welche ein geeinigtes Deutschland mit Einschluß Österreichs wollten, 1862 im »Deutschen Reformverein« organisiert, im Gegensatz zu den im Nationalverein (s.d.) vereinigten Kleindeutschen, welche… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Großdeutsche — Großdeutsche, nannte sich die nationale Partei 1849–50, welche den Ausschluß Oesterreichs von dem neu zu bildenden deutschen Reiche mit Recht als die Zerstörung Deutschlands betrachtete und daher dem Streben, ein preußischdeutsches Kaiserthum zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Großdeutsche — Als Großdeutsche Lösung der Deutschen Frage wurde das in der Frankfurter Nationalversammlung von 1848 diskutierte, aber verworfene Modell eines deutschen Nationalstaats unter Einschluss und Führung des Kaisertums Österreich bezeichnet. Sie stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Großdeutsche — Groß|deut|sche(r) 〈f. 30 (m. 29)〉 Angehörige(r) der Bestrebungen, Deutschland mit Österreich (u. dem Sudetenland) zu vereinigen; Ggs Kleindeutsche(r) * * * Großdeutsche,   seit der Revolution 1848/49 Vertreter einer nationalpolitischen Richtung,… …   Universal-Lexikon

  • Großdeutsche Volkspartei — Großdeutsche Volkspartei,   Abkürzung GVP, österreichische Partei, hervorgegangen aus der deutschnationalen Bewegung der Donaumonarchie, gegründet 1919 als Großdeutsche Vereinigung (erhielt am 16. 2. 1919 20 % der Wählerstimmen, 26 Abgeordnete),… …   Universal-Lexikon

  • Großdeutsche Lösung — Als Großdeutsche Lösung der Deutschen Frage wurde das in der Frankfurter Nationalversammlung von 1848 diskutierte, aber verworfene Modell eines deutschen Nationalstaats unter Einschluss und Führung des Kaisertums Österreich bezeichnet. Sie stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Großdeutsche Volkspartei — Die Großdeutsche Volkspartei (GDVP oder GdP) war eine politische Partei in Österreich, die am 8. August 1920 aus der Großdeutschen Vereinigung, einem 1919 von Franz Dinghofer gegründeten Zusammenschluss deutschnational und deutschliberal… …   Deutsch Wikipedia

  • Großdeutsche Arbeiterpartei — Die Großdeutsche Arbeiterpartei (GDAP, auch GAP) war eine sehr kurzlebige und nur in Berlin aktive, rechtsextreme Partei, die ursprünglich die erste norddeutsche Ortsgruppe der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Großdeutsche Partei — Die Großdeutsche Partei war eine politische Partei in Deutschland, die ein geeinigtes Reich auf föderalistischer Basis und mit Einschluss Österreichs anstrebte, das so genannte Siebzigmillionenreich. Die Partei bildete sich im Gegensatz zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Großdeutsche Volksgemeinschaft — Die Großdeutsche Volksgemeinschaft (GVG) war eine Ersatzorganisation für die nach dem Fehlschlag des Hitlerputsches im November 1923 verbotene Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP). Sie wurde Anfang Januar 1924 auf Anweisung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”