Hauptstreichen

Hauptstreichen

Hauptstreichen (Hauptstrich, Bergb.), so v.w. Hauptlinie 2).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hauptstreichen, das — Das Hauptstreichen, des s, plur. inus. im Bergbaue, dasjenige Streichen eines Ganges, d.i. diejenige Richtung desselben gegen die Weltgegenden, welche er in seiner ganzen Länge am meisten hat …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vierung (Bergbau) — Als Vierung bezeichnete man im Bergbau die Breitenausdehnung eines Grubenfeldes, ohne dabei die Mächtigkeit der Lagerstätte zu berücksichtigen. Erst durch die Vierung wurde das eigentliche Grubenfeld gebildet.[1] Im weiteren Sinne ist die Vierung …   Deutsch Wikipedia

  • Vierung — Vierung, 1) ein Viereck, bes. Quadrat, ein Gegenstand von viereckiger Gestalt; 2) der aus der Durchkreuzung des Querschiffes mit dem Langschiffe entstehende quadratische Raum einer Kreuzkirche, welcher bei den katholischen Kirchen u. denen des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergrecht — (Rechtsw.), 1) im weiteren Sinne der Inbegriff aller derjenigen rechtlichen Vorschriften, welche den Bergbau u. das Bergwesen betreffen; 2) im engeren Sinne diejenigen Rechtsgrundsätze, die sich auf die Erlangung des Bergeigenthums (s. unten) u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gefährte — Gefährte, 1) eine Person, welche mit einer andern etwas gemeinschaftlich thut; 2) (Bergb.), eine schmale Kluft, welche den Gang begleitet od. durchsetzt, od. sein Streichen verändert; daher das Gefährtstreichen, die Richtung eines Ganges an einem …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”