Lefkodscha

Lefkodscha

Lefkodscha (Nikosia, Lefkosia), 1) Liwa auf der Insel Cypern im Mittelmeer, mit den Vorgebirgen Andrea, Griega u. Khiti u. mit Salzschlämmereien; 2) Hauptstadt daselbst; Festung, erzbischöflicher Palast, viele Moscheen (Aja Sophia, einst griechische Kathedrale; eine andere hat die Begräbnisse[212] der Könige aus dem Hause Lusignan), mehrere griechische Kirchen, Bäder, Karawanserais, Fabriken in Seide, Baumwolle, Leder u. dgl., Wasserleitung; 18,000 Ew., Türken u. Griechen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Salamin — Salamin, 1) Insel, so v.w. Salamis; 2) (Porto Constanza), Stadt im Liwa Lefkodscha auf der Insel Cypern; Salzhandel, Hafen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”