Rotte [1]

Rotte [1]

Rotte, 1) eigentlich eine Anzahl zusammengekommener Thiere, so eine Anzahl Schwarzwild, Wölfe etc.; vgl. Rudel; 2) bei den Fleischern in mancher Gegend ein Paar zum Schlachten bestimmte Thiere verschiedener Art, z.B. ein Rind u. ein Schöps; 3) eine Anzahl zu einem besonderen Zweck od. zu einem Ganzen vereinigter Personen, z.B. beim Deichbau u. in verschiedenen anderen Fällen eine Abtheilung Arbeiter, welche unter einem Aufseher (Rottmeister) stehen; dann 4) bei Bürgermilizen Abtheilungen einer Compagnie, welchen ebenfalls ein Rottmeister vorsteht; 5) in der Schlachtordnung aller Truppentheile die hintereinander stehenden Mannschaften, während die nebeneinander stehenden das Glied bilden; die Infanterie ist meist zu R-n von 3 Mann formirt, sonst standen 10–12 Mann hintereinander; stehen zwei R-n hintereinander, so heißt die R. Doppelrotte, fehlt 1 od. 2 Mann, so heißt eine solche R. blinde R.; 6) eine Anzahl Personen, welche sich in sträflicher Absicht, zu einem ordnungswidrigen Unternehmen vereinigen, z.B. die Rotte Korah, s.u. Korah; auch 7) Secte, Parteiung in religiösem Sinne; 8) eine Deichgegend, welche nach Morgen eingetheilt ist; 9) so v.w. Rotolo.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rotte — (mittellateinisch rupta ‚versprengte Schar‘, zu rumpere ‚reißen‘) steht für: Rotte (Militär), einen Teil einer angetretenen Formation Rotte (Luftfahrt), zwei gemeinsam operierende Flugzeuge Rotte (Siedlung), in Österreich eine kleine Siedlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Rotte — Rotte: Das seit dem Anfang des 13. Jh.s bezeugte Wort für »Abteilung, Schar; wilder Haufen, zusammengewürfelte Horde« (mhd. rot‹t›e) ist aus gleichbed. afrz. rote entlehnt, das auf mlat. rupta, rut‹t›a »Abteilung; ‹Räuber›schar« zurückgeht. Dies… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rotte [2] — Rotte, 1) Insel im Kleinen Sunda Archipel (Indien), nahe bei Timor, gehört den Niederländern, hat 40 QM. mit 40,000 Ew. u. einen niederländischen Residenten; 2) Fluß, s.u. Rotterdam 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rotte [1] — Rotte (v. lat. rupta, ursprünglich soviel wie Bruchteil), Schar, Hause; beim Militär eine Anzahl hintereinander stehender Soldaten. Die R. zählt so viel Mann, als Glieder hintereinander stehen. Bis zum Dreißigjährigen Kriege stellte man das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rotte [2] — Rotte des Flachses, s. Flachs, S. 648 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rotte — Rotte, die hintereinander stehenden Mannschaften mehrerer Glieder; innerhalb eines Zuges erhält jede R. eine Nummer, wonach zwischen geraden und ungeraden R. unterschieden wird. Bei der vollen R. sind alle Glieder besetzt; bei der blinden R.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rotte — Rotte, in der Militärsprache die Reihe in der Tiefe (hintereinander) ausgestellter Soldaten, während die neben einander aufgestellten das Glied bilden …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rotte — Sf std. (13. Jh.), mhd. rot(te) Entlehnung. Entlehnt aus afrz. rote Schar aus ml. rupta, rutta Abteilung (zu l. rumpere brechen). Verb: (zusammen )rotten (rotten3).    Ebenso nndl. rot, nschw. rote, nnorw. rode; abrupt. französisch l …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • rotte — [rät′ə] n. ROTE3 …   English World dictionary

  • Rotte — Dörfchen; Weiler; Zinken (badisch); Kolonne; Schar; Verband; Gruppe; Kommando; Abteilung; Geschwader * * * Rọt|te 〈f. 19〉 …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”