Statīv

Statīv

Statīv (v. lat.), 1) ein Gestelle; 2) Gestelle, durch welches man eine bequeme horizontale Unterlage für geometrische Instrumente, bes. für den Meßtisch, bekommt. Dies S. besteht aus einem, meist cylinderförmigen kurzen Stücke, an welches sich drei, ungefähr 2 Ellen lange Füße anschließen, welche nach unten zu schwächer u. unten mit einer eisernen Stachel versehen u. so eingerichtet sind, daß sie mittelst einer Lappenschraube in der Stellung, welche man ihnen nach Erforderniß des Terrains gegeben hat, fest gehalten werden können u. so gearbeitet sind, daß sie zusammen gelegt ein rundes Stück bilden. Oben ist an dem kurzen Cylinderstück eine metallene Scheibe od. ein Ring angebracht, welche mittelst einer Kugel in einer Hülse ruht u. daselbst festgeschraubt werden kann, auch außerdem mit vier Schrauben versehen ist, um nach Maßgabe der Wasserwage eine ganz horizontale Unterlage für das darauf gelegte Meßtischblatt, die Boussole etc. hervorbringen zu können. Künstlicher sind die S-e, wo mittelst Schrauben ohne Ende u. einigen Rädern die Fläche eine horizontale Umdrehung u. auch eine verticale Bewegung erhält u. so nach Belieben gestellt werden kann. 3) Ein Gestelle für größere Fernröhre, Astrolabien u. andere astronomische Instrumente, s.u. Fernrohr.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stativ — Das Stativ (lat.: stativus, a, um feststehend) dient der stabilen Aufstellung von Kameras, Leuchten, Mikrofonen, Laborgeräten oder Messinstrumenten. Ein Stativ hat im Regelfall mehrere Teleskopbeine, die in der Länge variabel sind. Bei schweren… …   Deutsch Wikipedia

  • stativ — STATÍV, stative, s.n. Dispozitiv folosit la montarea (monta) şi la susţinerea unor piese şi aparate (de laborator). – Din germ. Stativ, fr. statif. Trimis de claudia, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  statív (suport) s. n., pl. statíve Trimis de siveco …   Dicționar Român

  • stativ — stàtīv m <G statíva> DEFINICIJA [i] (+ potenc.)[/i] rasklopiv i prenosiv stalak na koji se postavlja ono što treba biti nepomično (fotografski aparat, optički instrument); nogari [rameni stativ; stativ za reprodukcije] ETIMOLOGIJA njem.… …   Hrvatski jezični portal

  • Stativ — Sn Untergestell erw. fach. (18. Jh.) Neoklassische Bildung. Neoklassische Substantivierung von l. statīvus stehend, stillstehend , zu l. stāre (statum) stehen .    Ebenso nndl. statief, nschw. stativ, nnorw. stativ; Distanz. ✎ DF 4 (1978), 432f.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Statīv — (lat.), Gestell für physikalische, chemische, mathematische, astronomische und andre Apparate …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stativ — Statīv (lat.), Vorrichtung zur Aufstellung von Instrumenten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • stàtīv — m 〈G statíva〉 (+ potenc.) rasklopiv i prenosiv stalak na koji se postavlja ono što treba biti nepomično (fotografski aparat, optički instrument); nogari [rameni ∼; ∼ za reprodukcije] ✧ {{001f}}njem. ← nlat …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Stativ — »dreibeiniges Gestell zum Aufstellen von Geräten«: Das Fremdwort ist eine gelehrte Entlehnung des 18. Jh.s aus lat. stativus ( vum) »stehend, fest stehend, still stehend«. Dies gehört zu lat. stare (statum) »stehen« (vgl. den Artikel ↑ stabil) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stativ — Dreifuß * * * Sta|tiv [ʃta ti:f], das; s, e: [zusammenschiebbare] meist dreibeinige Vorrichtung, auf die feinmechanische Apparate (z. B. Kameras, Messgeräte) aufgeschraubt werden: die Kamera auf dem Stativ befestigen; das Stativ wird für die… …   Universal-Lexikon

  • Stativ — Eine Befestigungsvorrichtung für eine Kamera oder andere Geräte, um die Kamera für verwacklungsfreien Betrieb zu fixieren. Ein Stativ besitzt meist drei längenverstellbare Beine und einen Stativkopf zum Befestigen einer Kamera, eines Blitzgeräts… …   Das Lexikon aus „Bernie's Foto-Programm"

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”