Tontine

Tontine

Tontine, eine angeblich zuerst von dem Venetianer (u. A. Neapolitaner) Lorenzo Tonti in der Mitte des 12. Jahrh. erdachte Art Leibrente, bei welcher sich mehre Personen in der Art mit einander vereinigen, daß jedem Theilnehmer gegen Erlegung eines gewissen Capitals, mit Verlust desselben (à fonds perdu), eine Leibrente gezahlt wird, die durch das allmälige Absterben der einzelnen Mitglieder aber freiwerdenden Leibrenten den Überlebenden zuwachsen, so daß der zuletzt Überlebende den Genuß der ganzen Renten u. sogar auch des Capi tals erhält, insofern nicht die T. so eingerichtet ist, daß die Bezahlung der Zinsen zugleich mit einer allmäligen Aufzehrung des Capitals in Verbindung gebracht ist, welchenfalls dann mit den Jahren die Leibrenten immer höher u. höher ansteigen. Auch abgesehen von letzter Einrichtung sind die T-n noch vielfacher Modificationen fähig. Dahin gehört z.B., daß die Leibrenten durch Verlosung verschieden normirt werden Von Staaten u. Corporationen sind auch die T-n öfters als bequemes Mittel benutzt worden, um Anleihen zu machen, indem die eingeschossene Summe in der Weise, wie bei T-n die Leibrenten entfallen, den Gläubigern zurückgezahlt wurde. Dabei ist es, um die T. auf richtige Grundsätze zu basiren, immer nothwendig die Lebensdauer der Einleger nach den Grundsätzen der Wahrscheinlichkeitsberechnung u. mit Hülfe von Mortalitätstabellen genau zu berücksichtigen. Die erste T. soll 1653 in Paris eingerichtet worden sein, andere wurden ebendaselbst 1721 u. 1734 gegründet. In neuerer Zeit finden sich die Grundsätze derselben zum Theil in den vielfachen Rentenversicherungsanstalten wieder; doch bestehen auch noch mehre eigentliche T-n, z.B. bei der königl. baierschen Hypotheken- u. Wechselbank, in Rostock etc.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • tontine — [ tɔ̃tin ] n. f. • 1652; de Tonti, n. de l inventeur de ce système 1 ♦ Dr. Opération par laquelle plusieurs personnes constituent un fonds commun afin de jouir d une rente viagère ou de se partager, à échéance, le capital accumulé, la part d un… …   Encyclopédie Universelle

  • tontine — a scheme for raising money by which the lenders receive an annuity for life that increases as the other investors die until the last survivor receives the total of all the annuities. Collins dictionary of law. W. J. Stewart. 2001. tontine …   Law dictionary

  • Tontine — Ton*tine , n. [F., from It. tontina; so called from its inventor, Tonti, an Italian, of the 17th century.] An annuity, with the benefit of survivorship, or a loan raised on life annuities with the benefit of survivorship. Thus, an annuity is… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • tontine — 1765, from Fr. tontine, named for Lorenzo Tonti, Neapolitan banker who in 1653 first proposed this method of raising money …   Etymology dictionary

  • Tontine — Tontīne, nach dem Italiener Tonti (unter Ludwig XIV. von Frankreich) benannte Gesellschaft zu gegenseitiger Beerbung, besteht in Deutschland meist in Form der Rentenanstalten (s. Rente) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tontine — Tontine, eine Art Leibrente, welche der Italiener Lorenzo Tonti erfand und zuerst 1653 in Frankreich einführte. Bei den T n wird das Kapital von einer ganzen Gesellschaft dargeliehen, welche als Gesammtheit die Zinsen davon zieht. Die Zinsen der… …   Damen Conversations Lexikon

  • tontine — tontíne ž mn DEFINICIJA bank. vrsta obveznica; u zamjenu za posuđeni novac zajmoprimac (država) pristaje zajmodavcima (skupina pojedinaca koji se ne poznaju) plaćati u određenim razdobljima fiksne iznose dok je živ bilo koji član skupine… …   Hrvatski jezični portal

  • tontine — [tän′tēn΄, tän tēn′] n. [Fr < It tontina, after Lorenzo Tonti, Neapolitan banker who introduced the system into France in the 17th c.] 1. a) a fund to which a group of persons contribute, the benefits ultimately accruing to the last survivor… …   English World dictionary

  • Tontine — In cryptography, a tontine is a secret sharing algorithm which allows n people to share secret data, such that any k of them can reconstruct it by combining their keys. : For the Australian pillow manufacturer, see Tontine Group. A tontine is an… …   Wikipedia

  • Tontine — Pour les articles homonymes, voir Tontine (Afrique). La tontine est un contrat aléatoire correspondant au financement collectif de l achat d un actif financier ou d un bien dont la propriété revient à une partie seulement des souscripteurs. On… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”