Verwerfen

Verwerfen

Verwerfen, 1) von Hausthieren, zu frühzeitig Junge gebären; 2) wenn man etwas wurfweise zählt, sich beim Werfen irren; 3) (Weißg.), die Felle in einer andern Ordnung zusammenlegen, damit die mittelsten durch die Gahrung nicht zu heiß werden; 4) sich verwerfen, bes. vom Holze, in Folge des Quellens u. Schwindens sich krümmen u. schief werden, überhaupt seine Form ändern; 5) einen Gang od. Gesteinsschicht aus seiner frühern Lage in eine andere versetzen. Diese Verwerfungen treten meist in Folge von neuen Spaltbildungen ein, u. zwar meist durch Erhebung od. Senkung, d.h. in der Richtung von unten nach oben, od. umgekehrt, seltener durch Verschiebung nach der Seite.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwerfen — Verwêrfen, verb. irreg. S. Werfen, welches in zwiefacher Gestalt üblich ist. I. Als ein Neutrum mit dem Hülfsworte haben, zur Unzeit, zu frühe Junge werfen, mißgebären, wo es von solchen vierfüßigen Thieren gebraucht wird, von welchen werfen für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verwerfen — V. (Mittelstufe) etw. ablehnen, etw. aufgeben Beispiel: Mein Text wurde im Verlag verworfen. Kollokation: einen Antrag verwerfen verwerfen V. (Aufbaustufe) etw. als unannehmbar ablehnen Beispiel: Sein Auftrag wurde vom Gericht verworfen.… …   Extremes Deutsch

  • Verwerfen — Verwerfen, s. Fehlgeburt (bei Haustieren) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Verwerfen — Verwerfen, den Mauerverband (in Backsteinmauern) verlieren oder aufheben …   Lexikon der gesamten Technik

  • verwerfen — 1. ↑abjizieren, 2. rejizieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • verwerfen — verwerfen, verwerflich, Verwerfung ↑ werfen …   Das Herkunftswörterbuch

  • verwerfen — ausschlagen; aufheben; annullieren; rückgängig machen; eine Verwerfung verursachen; (sich etwas) abschminken (umgangssprachlich); (sich etwas) aus dem Kopf schlagen (umgangssprachlich) * * * ver|wer|fen [fɛɐ̯ vɛrfn̩], verwirft, verwarf, verworfen …   Universal-Lexikon

  • verwerfen — abgehen, abkommen, ablassen, abrücken, abschwören, absehen, aufgeben, aufhören, sich aus dem Kopf schlagen, begraben, [fahren/fallen] lassen, sich trennen von, sich verbieten, verzichten; (geh.): Abstand nehmen, entsagen, sich versagen; (ugs.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verwerfen — ver·wẹr·fen; verwirft, verwarf, hat verworfen; [Vt] 1 etwas verwerfen etwas nicht akzeptieren, weil man es schlecht findet ↔ annehmen <einen Gedanken, einen Plan, einen Vorschlag verwerfen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verwerfen — ver|wẹr|fen; der Plan wurde verworfen; die Arme verwerfen (schweizerisch heftig gestikulieren) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”