Wechselbrief

Wechselbrief

Wechselbrief, so v. w. Wechsel, s.d. S. 955.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wechselbrief — Wechselbrief, s. Wechsel, S. 448 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wechselbrief — Wechselbrief, s. Wechsel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wechselbrief — Wẹch|sel|brief, der [spätmhd. wehselbrief; die Urkunde ermöglicht den Wechsel zu barem Geld] (veraltet): ↑ Wechsel (2 a). * * * Wẹch|sel|brief, der [spätmhd. wehselbrief; die Urkunde ermöglicht den Wechsel zu barem Geld] (veraltet): ↑Wechsel (2 …   Universal-Lexikon

  • Wechselbrief, der — Der Wèchselbrief, des es, plur. die e, ein Brief, d.i. eine Urkunde, welche einen Wechsel in den zwey ersten Fällen der dritten Bedeutung enthält, und der am häufigsten nur Wechsel schlechthin genannt wird. S. daselbst …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Geldwechsler — Der Geldwechsler und seine Frau (Bild von Marinus van Reymerswaele, vor 1533?) Geldwechsler ist ein mit dem Aufkommen von Münzen seit alters her bekannter kaufmännischer Beruf. Wie der Name sagt, tauscht der Anbieter gegen Entgelt fremde… …   Deutsch Wikipedia

  • Meßbrief, der — Der Mêßbrief, des es, plur. die e. 1) Von Messe, ein großer Jahrmarkt, bey den Kaufleuten, ein auf eine gewisse Messe gestellter Wechselbrief, ein Wechselbrief, welcher in und auf einer Messe zahlbar ist. 2) Von dem Zeitworte messen, in den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wechsel — Austausch; Übergang; Wandel; Wandlung; Transition; Umbruch; Zu und Abgang; Fluktuation; Trassierung; Ziehung; Tratte * * * Wech|sel [ vɛksl̩] …   Universal-Lexikon

  • Nicolas-Charles Bochsa — Nicolas Charles Bochsa, 1842 Robert Nicolas Charles Bochsa (9 August 1789 in Montmédy, Meuse, France – 6 January 1856 in Sydney, Australia) was a musician and composer. Contents …   Wikipedia

  • Akzept — Ein Wechsel ist ein Wertpapier, das eine unbedingte Zahlungsanweisung des Ausstellers an den Bezogenen enthält, an ihn oder einen Dritten (Begünstiger, Remittent) zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort eine bestimmte Geldsumme zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Datini — Statue Francesco Datinis vor dem Palazzo Pretorio in Prato (Antonio Garella, 1896) Francesco di Marco Datini (* 1335 in Prato; † 16. August 1410 ebenda) war ein toskanischer Fernhändler, Bankier, Wollproduzent und Spekulant. Die von ihm… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”