Artushöfe

Artushöfe

Artushöfe (Junkerhöfe), im Mittelalter Versammlungssäle der Ritter, wo sie nach der Art der Tafelrunde (s.d.) des Königs Arthur Gelage hielten; vgl. Danzig.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artushöfe — Artushöfe, auch Junkerhöfe, im Mittelalter Gebäude, wo sich Ritter nach Art von Artus Tafelrunde zu fröhlichen Gelagen versammelten; berühmt ist der A. in Danzig (1480 81) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Artushöfe — Ạrtushöfe,   im hohen Mittelalter ritterliche Festvereinigungen (Artusbrüderschaften), deren Mittelpunkt Gralsspiele oder Tafelrunden zur Erinnerung an König Artus bildeten; seit Ende des 13. Jahrhunderts schlossen sich auch Patrizier v. a.… …   Universal-Lexikon

  • Artushof — (Junkerhof, Tafelrunde), ursprünglich eine im 13. und 14. Jahrh. in den ritterlichen und fürstlichen Kreisen mit Vorliebe gefeierte Festvereinigung, dann die Räumlichkeiten, in denen die Gelage und Turniere stattfanden. In Kostüm und Zeremoniell… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Danzig [1] — Danzig, 1) Regierungsbezirk der preußischen Provinz Preußen, der nördliche Theil des ehemaligen Westpreußens, liegt zwischen der Ostsee u. den Regierungsbezirken Königsberg, Marienwerder, Bromberg, Frankfurt u. Köslin, u. hat auf 152 QM. 11… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Artushof Stralsund — Artushof am Alten Markt in Stralsund Artushof ist der Name eines denkmalgeschütztes Gebäudes in der Hansestadt Stralsund, am dortigen Alten Markt gelegen. Das Gebäude an der Westseite des Alten Marktes ist 15 Meter breit und 17 Meter tief.… …   Deutsch Wikipedia

  • Junkerhof — Artushof bezeichnet: den Hof der englischen Sagengestalt König Artus in Camelot die Erzählung Der Artushof aus der Sammlung Die Serapionsbrüder von E. T. A. Hoffmann ein Gebäude in Dresden, siehe Artushof (Dresden) Von der Artuslegende inspiriert …   Deutsch Wikipedia

  • Patriziergesellschaft — Eine Patriziergesellschaft ist der Zusammenschluss von Mitgliedern einer mittelalterlichen deutschen städtischen Oberschicht – „die Geschlechter“ genannt –, bestehend aus Angehörigen des niedrigen Adels, wohlhabenden Kaufherren und Ministerialen …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzhäupter — Schwarzhäupterwappen im Rigaer Schwarzhäupterhaus Die Schwarzhäupter (bisweilen auch Schwarzenhäupter) waren Vereinigungen zumeist (nord)deutscher Kaufleute in den baltischen Städten Riga, Reval, Pernau und Dorpat, die im Jahre 1399 aus den zuvor …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Georgs-Bruderschaft — Die St. Georgs Bruderschaften des Spätmittelalters waren Patriziergesellschaften, die am Fernhandel der Hanse beteiligt waren. Ihre Gründungszeit liegt vor 1350. Die Versammlungsräume dieser Bruderschaften befanden sich in den teilweise heute… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Georgs-Bruderschaft (Begriffsklärung) — St. Georgs Bruderschaft steht für: Patriziergesellschaften, die am Fernhandel der Hanse beteiligt waren und in verschiedenen Hansestädten sogenannte Artushöfe unterhielten, siehe St. Georgs Bruderschaft. die durch Kaiser Maximilian I. errichtete… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”