Blaufärben

Blaufärben

Blaufärben. Um Kleiderstoffe blau zu färben, bedient man sich vornehmlich dreier Pigmente: Indigo, Berliner Blau u. Blauholz; alle übrigen noch wohl zum B. tauglichen Pflanzensäfte kommen selten zur Anwendung. Baumwolle wird gewöhnlich mit Eisenbeize gebeizt u. mit Blutlaugensalz ausgefärbt (vgl. Kattundruckerei); Wolle wird mit Kaliumeisencyanid (rothes Blutlaugensalz, blausaures Eisenoxydkali) gefärbt u. erhält dann die unter dem Namen Bleu de France bekannte Farbe, welche zwar brillanter als Indigo erscheint, aber von scharfer Seife leidet. Das Färben mit Blauholz geschieht, nachdem die zu färbenden Stoffe vorher mit einem essig- od. schwefelsauren Kupferoxyd gebeizt sind. Soll Seide mit Berliner Blau (Bleu Raymond) gefärbt werden, so muß sie zuvor eine Beize von salpetersaurem Eisenoxyd erhalten; bei der Indigofärbung bedient man sich der sogenannten süßen Composition, die durch Auskochen wollener Lappen, welche den Farbestoff des Indigos aus einer kochenden Lösung desselben aufgenommen haben, darstellt.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blaufärben — Blaufärben, s. Färberei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • blaufärben — blau||fär|ben auch: blau fär|ben 〈V. tr.; hat〉 mit einer blauen Färbung versehen * * * blau fär|ben, blau|fär|ben <sw. V.; hat: etw. färben, sodass es blau wird: sie färbte ihre Haare blau …   Universal-Lexikon

  • blaufärben — D✓blau fär|ben, blau|fär|ben; ein D✓blau gefärbtes oder blaugefärbtes Kleid; vgl. blau …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Blaufarbenwerk Niederpfannenstiel — Nickelhütte Aue GmbH Unternehmensform Gesellschaft mit beschränkter Haftung Gründung 1635 als Blaufarbenmühle, Namensänderung in Nickelhütte Anfang des 20. Jahrhunderts Unternehmenssitz Aue (Sachsen), Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Nickelhütte Aue — GmbH Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung Gründung 1635 als Blaufarbenmühle, Namensänderung in Nickelhütte Anfang des 20. Jahrhunderts Sitz Aue, Deutschland Leitung …   Deutsch Wikipedia

  • Blaafarveværket — Das Modum Blaufarbenwerk (Modums Blaafarveværk oder Blaafarveværket) wurde 1773 in Modum, Provinz Buskerud, Norwegen, als königliche Werk und Manufaktur errichtet und war der erste große Chemiebetrieb Skandinaviens. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Blaufarbenwerk Modum — …   Deutsch Wikipedia

  • Modum Blaufarbenwerk — Das Modum Blaufarbenwerk (Modums Blaafarveværk oder Blaafarveværket) wurde 1773 in Modum, Provinz Buskerud, Norwegen, als königliche Werk und Manufaktur errichtet und war der erste große Chemiebetrieb Skandinaviens. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Modumer Blaufarbenwerk — Das Modum Blaufarbenwerk (Modums Blaafarveværk oder Blaafarveværket) wurde 1773 in Modum, Provinz Buskerud, Norwegen, als königliche Werk und Manufaktur errichtet und war der erste große Chemiebetrieb Skandinaviens. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Modums Blaafarveværk — Das Modum Blaufarbenwerk (Modums Blaafarveværk oder Blaafarveværket) wurde 1773 in Modum, Provinz Buskerud, Norwegen, als königliche Werk und Manufaktur errichtet und war der erste große Chemiebetrieb Skandinaviens. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”