Nilmesser

Nilmesser

Nilmesser (Niloskopeion, Nilometer), mitten im Nil zu Syene, Memphis etc. stehende Säulen mit einer Scala, woran angestellte Leute das Steigen u. Fallen des Wassers im Nil beobachten. Noch jetzt steht ein solcher N. (eine in Grade getheilte Säule von weißem Marmor) in einem Gebäude auf der Nilinsel Rodda in Mittelägypten; zur Zeit der Überschwemmung wird sie von einem Scheikh beobachtet; der gefundene Wasserstand wird durch Boten den Einwohnern von Kairo bekannt gemacht, bis der Nil die Höhe erreicht hat, welche es erlaubt, den Kanal von Kairo zu durchstechen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nilmesser — Nilometer von ar Rauda, Kairo. Lithographie von David Roberts 1840 Die Nilometer (arab. miqyas) sind offene, über Kanäle mit dem Nil verbundene Schächte mit einer Pegelsäule in der Mitte und dienten bis zum Bau des Staudamms bei Assuan zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Serápis — SERÁPIS, od. SARÁPIS, ĭdos, Gr. Σέραπις, s. Σάραπις, ιδος 1 §. Namen. Diesen setzen einige aus Σορὸς, ein Sarg, und Apis, zusammen, weil der Ochs Apis ehemals in einen Sarg geleget und also aufbehalten worden Plutarch de Is. & Osir. p. 362. Varro …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Apis — APIS, is, oder ĭdos, Gr. Ἄπις, ιδος. 1 §. Namen. Er war ein lebendiger natürlicher Ochs, und soll von dem ebräischen Abh, Vater, seyn benannt worden. Voss. Theol. gent. L. I. c. 29. Da aber der stärkste Grund solcher Ableitung darauf beruhet, daß …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Dschabal as-Silsila — Dschabal as Silsila in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Gebel es-Silsila — Dschabal as Silsila in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Publius Petronius (Präfekt von Ägypten) — Publius Petronius (* um 75 v. Chr.; † nach 20 v. Chr.), fälschlich auch Gaius Petronius genannt,[1] war ein römischer Ritter und von etwa 25 bis 20 v. Chr. Präfekt von Ägypten. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Familie 2 Die Vorgänger …   Deutsch Wikipedia

  • Nil [1] — Nil (lat. Nilus, gr. Neilos, wahrscheinlich von dem indischen Nilas, der Schwarze, wegen seines schwarzen, schlammigen Wassers, im Alten Testament der Fluß schlechthin genannt), Fluß im Nordosten Afrikas u. der Strom Ägyptens, welchen schon Homer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Raudah — (Raudda, Rodah, Rodda), Nilinsel bei Altkairo (Ägypten), darauf ein Lustschloß des verstorbenen Ibrahim Pascha, eine Pulverfabrik u. der noch aus dem Alterthume vorhandene Nilmesser …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baukunst — Baukunst, I. die Kunst, allerhand Werke zur Bewohnung, zu Versammlungen, zur Aufbewahrung, zur Communication etc. auf u. auszuführen. Ihre höchste Aufgabe hat die B. A) als B. im engeren Sinne (Hoch B.); dieselbe beschäftigt sich mit Bauwerken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elephantīne — (Elephantis), 1) fruchtbare Insel im Nil, Assuan gegenüber, gut angebaut u. einst wichtige Grenzfeste gegen Nubien. Die Insel wird jetzt meist Dschesiret el Zaher od. Dschesiret el Sag genannt; 2) Stadt am Südostende derselben, stark befestigt;… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”