Daphnĭe

Daphnĭe

Daphnĭe (Daphnia Mülll, Gabelfloh), Gattung aus der Ordnung der Kiemenfüßer (Entomostraca), der Familie Büschelsüßer (Lophyropoda) u. der Unterfamilie der Cladocera (Wasserflöhe): Rumpf von einer Schale aus einem Stücke umgeben, Kopf frei mit nur einem Auge, zwei armartige zweiästige Fühler, der erste Ast vier-, der zweite dreigliederig, Schale hinten spitz. Sie schwimmen hüpfend; eine Begattung wirkt auf mehrere Generationen; die Jungen häuten sich oft. Art: Wasserfloh (Flohartige D., D. pulex), Schwanz eingebogen, gabelig, Schale hinten zugespitzt, färbt durch seine Menge oft das Wasser, ist röthlich durchsichtig, daß man den Saftumlauf bemerken kann; die nur einen Augenblick dauernde Begattung reicht für 12malige Geburt hin, die erste bringt 5–6, die letzte wohl 18 Junge; Eier grünlich, die Bewegung (oft im Zickzack, oft hüpfend) geschieht durch Füße, Schwanz u. Fühlhörner.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • daphnie — [ dafni ] n. f. • 1803; lat. sav. daphnia, du gr. daphnê « laurier » ♦ Zool. Petit crustacé (cladocères) à la carapace transparente, élément important du plancton animal. Les daphnies servent de nourriture aux poissons d aquarium. ● daphnie nom… …   Encyclopédie Universelle

  • Daphnie — Daphnies …   Wikipédia en Français

  • Daphnie — Dạph|nie 〈[ njə] f. 19; Zool.〉 = Wasserfloh; oV Daphnia [zu grch. daphne „Lorbeer“] * * * Dạph|nia, die; , ...ien, Dạph|nie, die; , n <meist Pl.> [nach dem Namen der griech. Nymphe Daphne (griech. Dáphnē), die, von Apoll verfolgt, auf… …   Universal-Lexikon

  • Daphnie — Dạph|nie 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 = Daphnia …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Daphnie — Dạph|nia, Dạph|nie, die; , ...ien (Wasserfloh) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • phnie — daphnie …   Dictionnaire des rimes

  • Daphnia — Daphnie Daphnies …   Wikipédia en Français

  • Puce d'eau — Daphnie Daphnies …   Wikipédia en Français

  • Puce d’eau — Daphnie Daphnies …   Wikipédia en Français

  • puce — [ pys ] n. f. • pulce 1170; lat. pulex, pulicis 1 ♦ Insecte sauteur (siphonaptères), de couleur brune, parasite de l homme et de quelques animaux. Être piqué, mordu par une puce. « À Toulon, ce furent les puces [...] Toute la nuit, il se gratta » …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”