Dschanik

Dschanik

Dschanik, 1) Gebirg in der türkischen Provinz Anatolien, ein nördlicher Zweig des Antitaurus, der im Ejalet Siwas beginnt, durch das Ejalet Trebisonde u. ziemlich parallel mit der Küste des Schwarzen Meeres verläuft; 2) Liwa im türkischen Ejalet Trabesun (Trebisonde), an der Küste des Schwarzen Meeres, westlich durch den Kisil-Irmat begrenzt; Gebirge: Dschanik mit seinen Zweigen, doch ohne beträchtliche Erhebungen, landeinwärts aber größtentheils unbebaut; Vorgebirge: Jadschir-Burun, Kajalü-B. bei Samsun, Tschaldi-B. (Cap Ancon), Jassum-B. (Cap Jasonium); Ebenen am Meere, nördlich von Bafre u. die Umgegend von Tscharschamba (am Jeschilirmak); Flüsse: Kasil-Irmak u. Jeschil-Irmak, außerdem nur kleine Küstenflüsse. Hauptort: Samsun (s.d.) am Meerbusen gleiches Namens. 3) Hauptstadt darin am Jeschil Irmak, Sitz eines Untergouverneurs.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dschanik Dschanojan — Dschanik Artaschessowitsch Dschanojan (andere Namensschreibweise: Janik Artashesovich Janoyan, armenisch: Ջանիկ Ջանոյան) (* 21. Oktober 1928 in Gjumri, Armenien; † 1. Dezember 2010) war ein sowjetischer bzw. armenischer Politiker und Manager.… …   Deutsch Wikipedia

  • Antitaurus — (Hassan Dagh), Gebirge nördlich vom Taurus, geht über den Euphrat, durchschneidet Großarmenien von W. nach O. u. schließt das osmanisch asiatische Ejalet Trebisonde (Tarabezun) ein. Zweige: Olgassis, Dschanik (ehedem Paryadras), Dschildisdagh… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kedeh-Farah — (K. Kapra), Flecken im Liwa Dschanik des Ejalets Trebisonde (Asiatische Türket), Mineralbad, schöne Moscheen; 1500 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Trapezúnt — (in der Lingua franca Trebisonda, türk. Tarabozon, Tirabzon), von byzantinischen Mauern umgebene Hauptstadt des gleichnamigen türk. Wilajets (324,000 qkm, etwa 950,000 Einw.), Sandschak (12,300 qkm, 450,000 Einw.) und Kasa (800 qkm) in Kleinasien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste von Vornamen — Männliche Vornamen sind mit dem Symbol ♂ und weibliche Vornamen mit dem Symbol ♀ markiert. Vornamenslisten zu bestimmten Regionen, Sprachen, Dialekten oder Kulturkreisen findet man unter: Vornamen nach Regionen Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 4. Quartal 2010 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2010: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2010 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Türkisches Gambit — ist der zweite Fandorin Roman von Boris Akunin. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Adaptionen 3 Weblinks 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”