Einsiedel [1]

Einsiedel [1]

Einsiedel, 1) Fabrik- u. Pfarrdorf im Gerichtsamte Chemnitz des königlich sächsischen Kreises Zwickau, an der Zwönitz, Spinnfabriken, Weberei u. Strumpfwirkerei; 1570 Ew. Nach Einigen der Stammsitz der Herren v. Einsiedel; 2) königlich württembergische Hofdomäne im Oberamt Tübingen des württembergischen Schwarzwaldkreises, ursprünglich ein von Eberhard im Bart erbautes Jagdschloß, welches 1492 in ein adeliges Chorherrnstift (zum blauen Mönchshaus genannt) verwandelt wurde. Das Stift brannte 1580 ab; jetzt dient das Ganze zu landwirthschaftlichen Zwecken mit schöner Viehhaltung u. Käserei.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Einsiedel — ist ein Ortsname: Bad Einsiedel, Ortsteil von Seiffen/Erzgeb., Erzgebirgskreis, Sachsen Chemnitz Einsiedel, Ortsteil der Stadt Chemnitz, Sachsen die dortige Talsperre Einsiedel Einsiedel (Breitnau), Ortsteil der Gemeinde Breitnau, Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Einsiedel [2] — Einsiedel, alte Adelsfamilie in Sachsen, Preußen u. der Lausitz; wahrscheinlich besaß sie zuerst im 13. Jahrh. Schloß Gnandstein in der Leipziger Kreisdirection; sicher kommt aber vor: 1) Konrad, starb vor 1365. 2) Konrad, Sohn des Vorigen, wird… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Einsiedel [1] — Einsiedel, 1) (ungar. Szepes Remete) Großgemeinde im ungar. Komitat Zips, an der Göllnitz und Göllnitztalbahn, mit Bergbau auf Kupfer und Eisenerze, Eisenwerken und (1901) 1907 meist deutschen evang. Einwohnern. – 2) Königliches Hofdomänengut im… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsiedel [2] — Einsiedel, Detlev, Graf von, königlich sächs. Staatsmann, geb. 12. Okt. 1773 in Wolkenburg, gest. 20. März 1861, ward Geheimer Finanzrat, dann Kreishauptmann des Meißener Kreises, im Mai 1813 Kabinettsminister sowie Staatssekretär des Innern und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einsiedel — Einsiedel, Dorf in der sächs. Kreish. Chemnitz, an der Zwönitz, (1900) 3729 E.; Eisengießerei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Einsiedel [2] — Einsiedel, Friedr. Hildebrand von, geb. 30. April 1750, Wirkl. Geheimrat und Präsident des Appellationsgerichts zu Jena, Oberhofmeister der Großherzogin Luise von Weimar, auch Schauspiel , Lieder und Novellendichter und Übersetzer, gest. 9. Juli… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Einsiedel — Einsiedel, weitverzweigtes sächs. adeliges Geschlecht, seit dem 15. Jahrh. bekannt. Aus demselben sind namhaft: Detlew, Graf von E. Wolkenburg, geb. 1736, gest. 1810, war während des 7jähr. Kriegs Minister und machte sich nach dem Kriege sehr… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Einsiedel — Einsiedel,   meißnisches Uradelsgeschlecht, das 1299 erstmals urkundlich erwähnt wurde und dessen ununterbrochene Stammreihe 1363 beginnt. Das Haus Wolkenburg der mehrfach verzweigten Familie wurde 1745 in den Reichsgrafenstand erhoben.… …   Universal-Lexikon

  • Einsiedel — Einsiedel,der:⇨Einsiedler …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Einsiedel — 1. Herkunftsname zu den häufigen Ortsnamen Einsiedel (Bayern, Baden Württemberg, Thüringen, Sachsen, Schlesien, Ostpreußen), Einsiedl (Bayern, Schlesien), Einsiedeln (Bayern, Schweiz). 2. Übername zu mhd. einsidel »Einsiedler, Eremit« für einen… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”