Fähre

Fähre

Fähre (fr. Bac), ein flach gebautes Fahrzeug (nach Art der Flöße), um auf Flüssen von einem Ufer auf das andere zu setzen. Wird es nur von einem Mann regiert u. läuft es an Tauen (Fährseil, welche von einem Ufer an das andere gespannt sind, so nennt man es Handfähre. Größere F-n, welche statt der Brücken dienen, wo ein Fluß eine lebhafte Verkehrsstraße durchschneidet, sind so lang u. breit, daß sie 2 bis 3 Wagen auf einmal aufnehmen können Fäbrprahme); F-n, wo die Wagen nicht in den inneren Raum, sondern auf quer über den Bord gelegte Balken geschoben werden, heißen Fährschuten. Solche F-n werden durch Ruder od. Segel bei der Fortbewegung unterstützt. Neuerdings benutzt man auch die Kräfte des Dampfs entweder auf der F. selbst od. am Ufer, um die F. (Dampffähre) zu bewegen. Eine F., welche sich an einer in der Mitte des Flusses verankerten u. über eine Reihe von 4–6 Kähnen fortlaufenden u. daran befestigten Kette bewegt u. blos dadurch, daß der Strom gegen das demgemäß gestellte Steuerruder drängt, von einem Ufer zum anderen in einem Kreisbogen getrieben wird, nennt man Fliegende Brücke. Meist führt zu der F. ein eigener Damm (Fährdamm) von Reißholz, Steinen, Kies, Balken, um durch denselben bei hohem Wasserstande in dieselbe ein- u. aussteigen od. fahren zu können. Für die Überfahrt wird ein durch Gesetze bestimmtes Fährgeld bezahlt. Oft ist das Recht, eine solche F. zu errichten, mittelst einer eigenen Fährgerechtigkeit verliehen. Diese Gerechtigkeit hindert jedoch Andere nicht, einen Kahn zum eigenen Gebrauch zu unterhalten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • fahre — fahre …   Deutsch Wörterbuch

  • Fähre — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Wir sind mit der Fähre zur Insel gefahren. • Sie interessieren sich insbesondere für billige Reisen mit dem Flugzeug, der Bahn, dem Schnellbus und der Fähre, aber sie interviewen auch einige Anhalter …   Deutsch Wörterbuch

  • Fähre — Fähre, eine Anstalt, um mittels flacher Boote den Verkehr zwischen zwei Ufern zu unterhalten. Fähren zum Übersetzen ganzer Eisenbahnzüge (ohne Lokomotiven), wie sie z. B. am Rhein und Bodensee vorhanden und in Amerika ziemlich häufig sind, heißen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fahre — Fahre, die gemeine Kiefer (Pinus silvestris) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fähre — Fähre. Das Fährschiff verdankt seine Entstehung und Entwicklung der Verkehrsförderung zwischen durch Flußläufe getrennte Landgebiete (vgl. Bd. 3, S. 568). Mit den Fortschritten des Brückenbaus und der Steigerung des Schiffsverkehrs auf den… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fähre — Fähre, Anlage zur Vermittlung des Verkehrs zwischen zwei Ufern mittels flacher Schiffsfahrzeuge. Freifahrende F. werden durch Stangen, Ruder, Segel oder Dampfmaschinen (Dampf F.) bewegt. Seil oder Ketten F. benutzen von Ufer zu Ufer gespannte… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fähre — Sf std. (13. Jh.), mhd. vere, mndd. ver(e) n., mndl. vere Stammwort. Wie anord. ferja abgeleitet von g. * far eja übersetzen (Kausativum zu fahren) in gt. farjan zur See reisen , anord. ferja, ae. feri(g)an, afr. feria, as. ferian, ahd. ferien,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fähre — Fähre: Das Substantiv mhd. ver‹e›, niederl. veer, schwed. färja ist wahrscheinlich abgeleitet von dem im Nhd. untergegangenen, gemeingerm. schwachen Verb mhd. vern, ahd. ferian, got. farjan, aengl. ferian, schwed. färja »zu Schiffe fahren,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Fähre — Kreuzfahrtfähre Silja Europa Rhein …   Deutsch Wikipedia

  • Fähre — Fährboot; Fährschiff * * * Fäh|re [ fɛ:rə], die; , n: Schiff, mit dem Fahrzeuge und Personen über einen Fluss o. Ä. übergesetzt werden können: auf/mit der Fähre übersetzen. Zus.: Autofähre, Eisenbahnfähre. * * * Fäh|re 〈f. 19〉 Wasserfahrzeug zum… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”