Orphĭker

Orphĭker

Orphĭker, die mystischen Philosophen in Griechenland, welche sich den Ansichten des Orpheus anschlossen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orphĭker — Orphĭker, Orphische Literatur, Orphismus, s. Orpheus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orphiker — Orpheus von Tieren umgeben. Römisches Mosaik des 3. Jahrhunderts, Palermo, Archäologisches Regionalmuseum Orphiker (griechisch Ὀρφικοί Orphikoí) ist die Bezeichnung für die Anhänger der Orphik, einer religiösen Strömung der Antike, die sich ab… …   Deutsch Wikipedia

  • Orphiker — Ọr|phi|ker 〈m. 3; Rel.〉 Vertreter, Anhänger der Orphik * * * Ọr|phi|ker, der; s, : Anhänger der Orphik …   Universal-Lexikon

  • Orphiker — Ọr|phi|ker 〈m.; Gen.: s, Pl.: 〉 Vertreter, Anhänger der Orphik …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Orphiker — Or|phi|ker der; s, : Anhänger der Orphik …   Das große Fremdwörterbuch

  • Orphiker — Ọr|phi|ker, der; s, (Anhänger einer altgriechischen Geheimlehre) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Goldenes Zeitalter — Das Goldene Zeitalter Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren, um 1530, Alte Pinakothek, München Goldenes Zeitalter (altgriechisch χρύσεον γένος chrýseon génos „Goldenes Geschlecht“, lateinisch aurea aetas oder aurea saecula „Goldenes Z …   Deutsch Wikipedia

  • Beseelung — Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt. Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Esstabu — Als Nahrungstabu wird das Phänomen bezeichnet, dass bestimmte Tiere oder Pflanzen, die prinzipiell essbar sind, von einer bestimmbaren sozialen Gruppe oder in einem Kulturraum bewusst nicht verzehrt werden und als nicht essbar gelten. Es gibt… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaia (Mythologie) — Gaia. Detail aus der Gigantomachie. Attisch rotfigurige Schale, 410 400 v. Chr.[D 1] Gaia oder Ge (griechisch Γαῖα oder Γῆ, dorisch Γᾶ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”