Schlippe

Schlippe

Schlippe, 1) ein enger Weg od. Ort; 2) der schmale Raum zwischen zwei Häusern.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlippe — oder von Schlippe ist der Familienname folgender Personen: Arist von Schlippe (* 1951), deutscher Psychologe, Psychotherapeut und Hochschullehrer Björn von Schlippe (* 1966), deutscher Illustrator, Werbegrafiker und Kartonkünstler Joseph Schlippe …   Deutsch Wikipedia

  • Schlippe — Schlippe, s. Brandgasse …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schlippe — Schlippe,die:⇨Durchgang(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schlippe — Sf Rockschoß per. Wortschatz reg. (16. Jh.), mndd. slippe fm Stammwort. Wohl als herabhängender Lappen ähnlicher Herkunft wie Lippe. Schlips. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schlippe — Schlịp|pe1 〈f. 19; norddt.〉 Rockzipfel [<mnddt. slippe „Rock, Tuchzipfel“] Schlịp|pe2 〈f. 19; mdt., ostmdt.〉 enger Durchgang, winziges, schmales Gässchen; oV Schluppe2 [→ schlüpfen] * * * Schlịp|pe, die; , n: 1. [mniederd. slip( …   Universal-Lexikon

  • Schlippe — Schleppe (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • schlippe's — schlip·pe s …   English syllables

  • Schlippe — Schlịp|pe, die; , n (norddeutsch für Rockzipfel; landschaftlich für enger Durchgang) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Schlippe, die — Die Schlippe, plur. die n, ein nur im gemeinen Leben übliches Wort, einen engen Weg oder Ort zu bezeichnen, durch welchen man gleichsam schlüpfen muß. Besonders nennet man so den engen Raum zwischen zwey Häusern, der, so fern er zur Abhaltung des …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schlippe-Salz — Schlịp|pe Salz [nach dem dt. russ. Apotheker u. Chemiker C. F. von Schlippe (1799–1874)]; Syn.: Natriumtetrathioantimonat: Na3[SbS4]; hellgelbe Krist., die gelegentlich Verw. in Photographie u. Elektrooptik finden …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”