Tegĕa

Tegĕa

Tegĕa, die größte u. mächtigste Stadt Arkadiens vor der Gründung von Megalopolis, in der Südhälfte der großen arkadischen Hochebene gelegen; hatte eine Akropolis u. mehre Tempel, darunter den der Athene Alea, welcher, nachdem er 394 v. Chr. durch einen Brand zerstört worden war, unter Anleitung des Bildhauers Skopas mit solcher Pracht wieder aufgebaut wurde, daß er für den schönsten Tempel im ganzen Peloponnes galt. Das zu T. gehörige Gebiet hieß Tegeātis, deren Bewohner, Tegeātä, vorgeblich nach Lykaons Sohn Tegeates benannt, ursprünglich in 8–9 Demen zerstreut lebten, von Aleos aber in eine Stadt vereinigt wurden. Sie hatte eigene Könige, deren einer, Echemos, beim Einfall der Herakliden den Hyllos im Zweikampf erschlug. Der Gesetzgeber von T. war Antiphanes. Später lagen die Tegeaten in fortwährenden Kämpfen mit andern arkadischen Städten, bes. Mantinea; im Peloponnesischen Kriege verbanden sie sich mit den Spartanern u. zogen mit gegen Argos; nachher entzweiten sie sich aber mit den Spartanern u. schlossen sich an den Achäischen Bund an. Kleomenes bekriegte u. eroberte T., welches ihm jedoch vom Antigonos wieder entrissen u. mit macedonischen Truppen besetzt wurde. In der Römerzeit erhielt es sich, später wurde es durch die Slawen zerstört u. hieß nun Nikli. Gottfried von Villehardouin erhielt die feste Stadt durch Vertrag. Jetzt Ruinen zwischen Ibrahim Effendi u. Piali. Vgl. Koner. De rebus Tegeatarum, Berl. 1843.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TEGEA — seu TEGAEA Poetis, a Tegeate conditore dicta, urbe Peloponnesi in Arcadiâm et Mantinea 12. mill. pass. distans. Hic ossa Orestis Gigantis Olymp. 58. inventa, teste Solinô, c. 5. Hic et Aristarchus floruit, Euripidis σύγχρονος; qui scripsit… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Tegĕa — Tegĕa, feste Stadt im alten Arkadien, mit eignem Gebiet (Tegeatis), hatte früher eigne Könige und war die bedeutendste Stadt Arkadiens, öfters (560,479–464) mit Sparta im Kampf, aber im Peloponnesischen Kriege dessen treuer Verbündeter. Nach der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tegea — Tegĕa, alte Stadt in Arkadien; Ruinen 6 km südl. von Tripolitza …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tegea — Tegea, uralte arkadische Stadt, 1 M. südlich vom heutigen Tripolitza, war Bundesgenosse der Spartaner, nachdem es zuvor deren Angriff abgeschlagen, bis Epaminondas alle Arkadier zu einem Bündnisse veranlaßte; ging in der Völkerwanderung unter …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tegea — For another ancient Tegea near Kissamos in the island of Crete, see Tegea, Crete. Tegea Τεγέα The temple of Athena Alea at Tegea …   Wikipedia

  • Tegea — Τεγέα Tegea …   Wikipedia Español

  • Tegea — Stadtgemeinde Tegea Δήμος Τεγέας …   Deutsch Wikipedia

  • Tegea — /tee jee euh/, n. an ancient city in SE Arcadia, Greece. * * * Ancient city, eastern Arcadia, southern Greece. It was under Spartan rule from the mid 6th century BC until Thebes victory over Sparta in the battle of Leuctra с 371 BC. Afterward it… …   Universalium

  • Tegea — Tégée (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom Tégée, ou Tégéa, Tegea, en grec Τεγέα, peut désigner: la ville antique de Tégée en Arcadie. le dème de Tégée, une municipalité… …   Wikipédia en Français

  • Tégéa — Tégée (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom Tégée, ou Tégéa, Tegea, en grec Τεγέα, peut désigner: la ville antique de Tégée en Arcadie. le dème de Tégée, une municipalité… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”