Thema [1]

Thema [1]

Thema (gr.), 1) das Gestellte, Gesetzte; 2) bei den Griechen das Eingesetzte, Einsatz, bes. vom Geld, welches beim Spiel eingesetzt od. beim Wechsler niedergelegt wird; 3) der für die Athleten ausgesetzte Preis; daher Thematĭkoi, diejenigen, welche den Preis erhielten; 4) der Stamm des Wortes im Gegensatz zu den Bildungselementen; 5) in der Zeit des Griechischen Kaiserthums die militärischen Statthalterschaften; das Reich war in 29 solcher Themata getheilt, davon 12 in Europa, 17 in Asien; 6) das, was man bei den Nativitätstellen erforschen will; 7) aufgestellter Satz; 8) Hauptsatz, über welchen eine Abhandlung, Rede, Predigt geschrieben od. gehalten wird, s.u. Predigt 2); 9) Th. in der Musik, der Hauptsatz, die Melodie, zu welcher dann Variationen folgen. Oft macht man auch neben dem eigentlichen Th. von einem od. mehren Nebenthemen zur Abwechselung Gebrauch. Von einem Musikstück, wo blos das Th. in seinen Zergliederungen u. Wendungen zu Nachahmungen u. Fugen (s.d. a.) verarbeitet wird, sagt man, es sei thematisch gearbeitet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thema — (griechisch: θέμα, théma „Behauptung, Ausspruch“) bezeichnet: den Gegenstand grundlegenden Gedankens: einen Tagesordnungs oder Diskussionspunkt, siehe Diskussion #Themen und Art der Diskussion bei mehreren verwandten Grundgedanken spricht man von …   Deutsch Wikipedia

  • Thema — Thema: Das Fremdwort für »Aufgabe, ‹zu behandelnder› Gegenstand; Gesprächsstoff; Leitgedanke; Leitmotiv« wurde im 15. Jh. aus griech. lat. théma »das Aufgestellte, der Satz; der abzuhandelnde Gegenstand« entlehnt. Stammwort ist das mit dt. ↑ tun… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Thema. — Thema.   In den von Improvisation lebenden Bereichen der populären Musik wird das Thema mit der Improvisationsgrundlage (meist dem Refrain = Chorus) gleichgesetzt. Man spielt Chorusse über das Thema, wobei hier das Thema eine abgeschlossene… …   Universal-Lexikon

  • themă — THÉMĂ s.f. (ist.) Unitate teritorial administrativă şi militară a Imperiului bizantin, în care cele două puteri – ostăşească şi civilă – erau încredinţate unui strateg, numit de împărat şi dependent direct de acesta. [cf. gr. thema]. Trimis de… …   Dicționar Român

  • Thema — Sn std. (15. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. thema, dieses aus gr. théma, eigentlich Gegebenes, Aufgestelltes , zu gr. tithénai setzen, stellen, legen . Adjektiv: thematisch; Abstraktum: Thematik.    Ebenso nndl. thema, ne. theme, nfrz. thème,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Thema — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Subjekt • Satzgegenstand • Fach • Kapitel Bsp.: • Das Thema unserer Lektion ist ... • …   Deutsch Wörterbuch

  • Thema [2] — Thema (Themme, a. Geogr.), ismaelitischer Stamm u. Ort im Norden Arabiens auf der Grenzscheide der Wüste, später Tayma (Tima) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thema — (griech.), »das Gesetzte, Aufgestellte«, daher in der Rhetorik der einer jeden stilistischen Darstellung zugrunde liegende Hauptgedanke; in der Musik der Hauptgedanke, der dem ganzen Stück oder doch einer größern Abteilung desselben zugrunde… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thema — (grch.), Satz, Hauptgedanke, der in einer Rede oder Abhandlung weiter ausgeführt wird; in der Musik der einem Kunstwerke zugrunde liegende Tongedanke; im Byzantin. Reiche militär. Verwaltungsbezirk …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Thema — Thema, Mehrzahl T. ta, griech., Aufgabe, die zu bearbeiten ist; in der Musik Satz, der einem Tonstücke zu Grunde liegt …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”