Thessaliōtis

Thessaliōtis

Thessaliōtis, Landschaft Thessaliens, s.d.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thessalien — (Thessalĭa), der östliche Theil von Nordgriechenland, begrenzt von Macedonien, Epirus, Ätolien, Doris, Lokris u. dem Ägäischen Meere; Gebirge: an den Grenzen gegen Westen der Pindos, Lakmon u. Tymphrestos, gegen Norden das Kambunische Gebirg, der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Regions of ancient Greece — Map showing the major regions of mainland ancient Greece, and adjacent barbarian lands The regions of ancient Greece were areas identified by the ancient Greeks as geographical sub divisions of the Hellenic world. These regions are described in… …   Wikipedia

  • Pelasgians — The name Pelasgians (from Ancient Greek gr. Πελασγοί, Pelasgoí , singular Πελασγός, Pelasgós [ [http://www.perseus.tufts.edu/cgi bin/ptext?doc=Perseus%3Atext%3A1999.04.0057%3Aentry%3D%2380420 Pelasgos, Henry George Liddell, Robert Scott, A Greek… …   Wikipedia

  • Karditsa Prefecture — Infobox Pref GR name = Karditsa name local = Νομός Καρδίτσας periph = Thessaly capital = Karditsa population = 130,214 population as of = 2005 pop rank = 28th pop dens = 49.4 popdens rank = 31st area = 2,636 area rank = 20th postal code = 43x xx… …   Wikipedia

  • Liste der Diözesen der Kirche von Griechenland — Die Orthodoxen Kirchen in Griechenland sind in 81 Diözesen unterteilt. Diese gruppieren sich historisch in die Kirche von Griechenland, die Kirche von Kreta, die nordgriechische und agäische Kirche und andere: Alphabetische Liste: Alexandroupolis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Diözesen der orthodoxen Kirchen in Griechenland — Die Orthodoxen Kirchen in Griechenland sind in 81 Diözesen unterteilt. Diese gruppieren sich historisch in die Kirche von Griechenland, die Kirche von Kreta, die nordgriechische und agäische Kirche und andere: Alphabetische Liste: Alexandroupolis …   Deutsch Wikipedia

  • Phthiotis — (altgriechisch Φθιῶτις, neugriechisch Φθιώτιδα / Fthiótidha[1]) war die südlichste der vier Landschaften des antiken Thessalien in Griechenland. Der Name geht ursprünglich auf die in der griechischen Mythologie, genauer bei Homer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Metropŏlis — (gr.), 1) Mutterstadt, in Bezug auf die Colonialstädte; 2) Hauptstadt; daher Eigenname vieler Städte, so: 3) Stadt in Pelasgiotis in Thessalien, am Titaresios; beim j. Kastri; 4) Stadt in Thessaliotis in Thessalien; Ruinen beim j. Paleo Kastro;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pharsālos — Pharsālos, Stadt in Thessaliotis (Thessalien), auf der Westseite des Flusses Enipeus u. am Nordabhange des Narthakios, mit Akropole; j. Phersala (s.d.). In der Nähe schlugen die Römer 197 v. Chr. die Macedonier; im zweiten Bürgerkriege besiegte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Phthiōtis — Phthiōtis, 1) (Phthia), der südlichste von den 4 Theilen Thessaliens, zwischen Thessaliotis, Dolopia, dem Malischen u. Pagasäischen Meerbusen, bewohnt von den Phthiōtä, welche achäischen Stammes waren; darin die Städte: Heraklea (Trachis),… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”