Brenneisen

Brenneisen

Brenneisen, 1) eiserner Stab, mit welchem mittelst eines daran befindlichen, glühend gemachten Stempels auf hölzerne Geschirre u. Thiere Buchstaben eingebrannt werden; 2) Eisen mit hölzernem Griff, flach u. polirt, um zur Verzierung Linien auf das Leder zu brennen; 3) ein in einem Winkel gebogenes Eisen, welches an der einen Seite breit u. platt ist, um damit die verpichten Fugen eines Schisses zu ebnen; 4) (lat. Calamistrum), eiserne Zange zum Kräuseln der Haare; es ist entweder Schnageleisen, wobei die Kneipen schnabelförmig sind, in die Haare darauf zu einer Locke zu wickeln; od. Quetscheisen, wobei die Kneipen sich in kleine Teller endigen, zwischen welchen die in eine Locke gewickelten Haare gepreßt werden; in beiden Fällen wird das B. beim Gebrauch mäßig erwärmt; 5) (Med.), Instrument zur Bildung einer Brandwunde zu Heilzwecken, s. Glüheisen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brenneisen — steht für Brenneisen (Lockenwickler), siehe Calamistrum Brenneisen (Chirurgie), siehe Kauterisation Brenneisen ist der Name von Jakob Brenneisen (1869 1947), Bayerischer Landtagsabgeordneter (BVP) Wolfgang Brenneisen (*1943), deutscher Dichter …   Deutsch Wikipedia

  • Brenneisen — Brenneisen, s. Brennapparate …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brenneisen — ↑Kauterium …   Das große Fremdwörterbuch

  • Brenneisen — Brẹnn|ei|sen, das: 1. Brennschere. 2. (Med.) Kauter. 3. Eisenstab zum Einbrennen von Brandzeichen bei Tieren. * * * Brẹnn|ei|sen, das: 1. Brennschere. 2. (Med.) elektrisches Glüheisen für chirurgische Zwecke. 3. Eisenstab zum Einbrennen von… …   Universal-Lexikon

  • Brenneisen — Berufsübernamen für jemanden, »der das Eisen brennt«, also für den Schmied …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Brenneisen — Brẹnn|ei|sen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Brenneisen, das — Das Brênneisen, des s, plur. ut nom. sing. ein jedes Eisen, etwas damit zu brennen, oder einzubrennen. Daher das Brenneisen der Friseur, die Haare damit zu brennen, der Wundärzte, Wunden damit zu brennen, im gemeinen Leben, Thieren oder Gefäßen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Jakob Brenneisen — als Abgeordneter, 1920 Jakob Brenneisen (* 10. Mai 1869 in St. Alban, Ortsteil Hengstbacher Hof [1], Pfalz, Königreich Bayern; † 27. Mai 1947 in Mannweiler) war Landwirt und 1920 – 1924 Abgeordneter der Bayerischen Volkspartei (BVP) im Bayerisc …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfgang Brenneisen — (* 5. Januar 1941 in Tilsit)[1][2] ist ein deutscher Autor und bildender Künstler Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Bücher 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Dolores Delirio — Background information Origin Lima, Peru Genres Rock …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”