Malmedy

Malmedy

Malmedy, 1) sonst reichsunmittelbare Benedictiner-Mönchs-Abtei im westfälischen Kreise; 675 von Rematejs, Bischof von Tongern, gestiftet; stand mit Stablo unter einem Fürstabte, welcher auf dem Reichstage seinen Sitz zwischen den Äbten zu Prüm u. Korvey. hatte. Die Besitzungen der vereinigten Abteien, welche in dem Fürstenthum Stablo u. der Grafschaft Logne bestanden, kamen durch den Lüneviller Frieden mit dem linken Rheinufer an Frankreich, wo sie zum Ourthedepartement gehörten, u. 1815 an Preußen u. die Niederlande; 2) Kreis des Regierungsbezirks Aachen in der preußischen Rheinprovinz, ist gebirgig u. hat wenig Ackerland, er umfaßt 14, se QM. mit 40,000 Ew., welche zum Theil Wallonisch reden u. eine bedeutende Gewerbthätigkeit ausüben; 3) Kreisstadt darin, an der Warge; höhere Bürgerschule; Leim-, Seifen- u. Pottaschensiedereien, Fabriken in Tuch, Musselin, Spitzen, Papier u. Preßspänen, Gerbereien u. Lederfabriken (die größte u. beste Gerberei in Preußen), Handel u. 4300 Ew. Hier sehr kräftige, alkalischerdige Eisenwasser, wegen der Nähe von Spaa aber nicht sehr beachtet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malmédy — Malmedy Malmedy …   Wikipédia en Français

  • Malmédy — Malmedy …   Deutsch Wikipedia

  • Malmedy — from the south …   Wikipedia

  • Malmedy — Malmedy …   Deutsch Wikipedia

  • Malmedy — Porté en Belgique, le nom désigne celui qui est originaire de la ville de Malmédy (province de Liège). Variantes : Malmedier, Malmendier. Le toponyme est mentionné pour la première fois dans une copie du Xe siècle d un texte de 648 sous la forme… …   Noms de famille

  • Malmĕdy — Malmĕdy, Kreisstadt im preuß. Regbez. Aachen, in einem wilden Bergkessel an der Warche und der Staatsbahnlinie Weismes M., 333 m ü. M., hat 2 kath. Kirchen und einen evang. Betsaal, ein neues Rathaus (1900), Progymnasium, Amtsgericht,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Malmedy — Malmĕdy, Kreisstadt im preuß. Reg. Bez. Aachen, an der Warche, (1905) 4827 E., Amtsgericht, Stahlquelle; Lederindustrie; 675 gegründete, bis 1801 reichsunmittelbare Benediktinerabtei. – Vgl. Kellen (1897) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Malmedy — Malmedy, preuß. Stadt im Reg. Bez. Aachen, berühmt durch ihre Gerbereien, zählt 4600 E.; Stahlquelle …   Herders Conversations-Lexikon

  • Malmédy — com. de Belgique (prov. de Liège), en Ardenne; 10 040 hab. égl. du XVIIIe s. Au VIIe s., saint Remade fonda sur le site une abbaye, et la ville fut une principauté abbatiale jusqu à son annexion par la France (1801). En 1815, la Prusse obtint une …   Encyclopédie Universelle

  • Malmedy — (Dutch, French, German), Malmünde (former German) …   Names of cities in different languages

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”