Ochs [2]

Ochs [2]

Ochs, 1) Peter, geb. 1752 in Basel, wurde 1782 Rathsschreiber daselbst; er war Schüler u. Freund Iselins, ging 1787 als Commissär nach Paris, um die Schweiz an Frankreich zu bringen, schrieb die Constitution, welche französische Heere 1798 in der Schweiz einführten, u. wurde, als Franzosenfreund, Director der Helvetischen Republik; ward aber, da 1799 das französische Directorium fiel, abgesetzt u. aus Bern verwiesen. 1803 trat er wieder u. zwar mit veränderter Gesinnung in die Dienste seines Cantons, that viel für das Unterrichtswesen u. st. als Staatsrath 1821. Er schr.: Geschichte der Stadt u. Landschaft Basel, Lpz. 1786–1806, 8 Bde.; La journée des quatre Scapins, Bas. 1782. 2) Adam Ludwig v. O., geb. 1759 zu Rosenthal in Oberhessen, trat in hessische Kriegsdienste, ging mit dem Jägerbataillon nach Nordamerika, wurde dort 1780 Lieutenant u. Adjutant u. nach seiner Rückkehr Stabscapitän, machte den Anfang des Revolutionskrieges u. dann als Commandeur des Jägerbataillons den Feldzug in Flandern mit. Nach dem Frieden war er bei der Demarcationslinie angestellt, wurde Generalquartiermeisterlieutenant, 1799 Major u. 1805 Oberstlieutenant u. Brigadier der leichten Truppen, blieb aber dabei immer im Generalstabe u. wurde zu verschiedenen Sendungen gebraucht. Als 1806 die Franzosen Hessen besetzten, trat O. in westfälische Dienste, wo er Anfangs Revueinspector, bald Oberst u. Commandant des Harzdepartements u. dann Brigadecommandant bei dem westfälischen Contingente war, welches nach Catalonien marschirte; er wurde dort Brigadegeneral u. erhielt 1809 das Commando über die westfälische Division; 1810 zurückgekehrt, befehligte er an der Nordsee den Cordon, wurde Divisionsgeneral, Generalcapitän der Garde u. Baron, commandirte hierauf die erste westfälische Infanteriedivision in Rußland u. focht mit ihr bei Mosaisk. Nach der Rückkehr war er Generalgouverneur von Halberstadt u. wurde hier von Czernitschew gefangen u. nach Dorpat geschafft; nach der Restauration des Kurfürsten von Hessen blieb er lange dienstlos, erst 1818 wurde er Oberst u. dann Generalmajor; er wurde Mitglied der Militärcommission am Bundestage, Gesandter am russischen Hofe, Chef des Generalstabes u. des Jägerbataillons u. kam ins Kriegscollegium. Später wurde er Begleiter des Kurprinzen u. st. 1823. Er schr.: Betrachtungen über die neuere Kriegskunst, Kassel 1817.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ochs — ist der Familienname folgender Personen: Adam Ludwig von Ochs (1759–1823), kurhessischer General und Diplomat Adolph Ochs (1858–1935), US amerikanischer Reporter Ernst Ochs (1888–1961), deutscher Germanist und langjähriger Herausgeber des… …   Deutsch Wikipedia

  • OCHS — OCHS, U.S. family of newspaper publishers. JULIUS OCHS (1826–1888), founder of the family, was an immigrant from Bavaria who went into business in Louisville, Kentucky, and then in Knoxville, Tennessee. He became a communal leader and served as… …   Encyclopedia of Judaism

  • Ochs — may refer to: People Ochs (surname) In geography: Klein Fiescherhorn, a mountain near Grindelwald, also named Ochs OCHS may refer to: Oaks Christian High School Oakland Charter High School, a member school of Amethod Public Schools Ocean City… …   Wikipedia

  • Ochs — [ɔks] der; en, en; (besonders südd (A) (CH)) gespr ≈ Ochse || ID dastehen wie der Ochs vorm Berg / Scheunentor gespr; nicht mehr wissen, was man tun soll || NB: der Ochs; den, dem, des Ochsen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ochs — Ochs(Ochse)m 1.dummer,groberMann.DerOchsegiltalsplump,schwerfälligundunbeholfen.1500ff. 2.schwererTrecker;SchlepperfürgroßeGeschütze.VomkräftigenZugtierübertragen.1940ff,sold. 3.fleißigerSchüler.⇨ochsen.1900ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Ochs — Porté en Alsace, pourrait être un génitif de Och (voir ce nom), mais on pensera plutôt à l allemand Ochs (= boeuf, également homme à l esprit lourd). Le nom Ochsner désigne pour sa part un bouvier, ou encore un laboureur (variante : Oechsner). A… …   Noms de famille

  • Ochs [1] — Ochs, 1) (Rind, Bos L.), Gattung aus der Ordnung der Wiederkauer u. der Familie der Hornthiere; die Hörner stehen seitlich, vorn aufwärts od. vorwärts gekrümmt, sie sind hohl, halbmondförmig; die Schnauze breit, die Nasenkuppe unbehaart, am… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ochs — Ochs, Säugetier, s. Rind. In der altchristlichen Kunst ist der O. Sinnbild der willigen Arbeit und als solches Attribut des Evangelisten Lukas, der auch selbst mit dem Tierkopf auf dem Rumpf dargestellt wurde, z. B. in der Berliner Marienkirche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ochs. — Ochs. oder Ochsh., bei Schmetterlingsnamen Abkürzung für Ferdinand Ochsenheimer, geb. 1765 in Mainz, gest. 1822 als Schauspieler in Wien. Er schrieb: »Die Schmetterlinge von Europa« (fortgesetzt von Treitschke, Leipz. 1807–35, 10 Bde.), das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ochs — Ochs, s. Rinder …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”