Helsingör

Helsingör

Helsingör, Stadt auf einer Landzunge, an der schmalsten Stelle des Sundes, im Amte Frederiksborg des dänischen Stiftes Seeland, Helsingborg gegenüber; offen, doch geschützt durch die Festung Kronborg (dabei das schönliegende Lustschloß Marienlyst, jetzt zu Räumlichkeiten für das dortige Seebad verwendet); hat einen guten (seit 1829) Hafen, der gegenwärtig noch vergrößert wird, sehr lebhafte Schifffahrt, Handel, Realschule, Glas- u. andere Fabriken; 9000 Ew. Bis 1857 wurde hier der Sundzoll erhoben. Es ist der Geburtsort des Saxo Grammaticus u. Pontanus. – H. war früher ein Dorf, das 1288 die Norweger verbrannten; wieder aufgebaut erhielt es 1425 von König Erich von Dänemark Stadtrechte u. wurde 1522 von den Hanseaten zerstört; 1577 ward Kronborg bei H. von Friedrich II. angelegt; 1658 wurde H. bei der Belagerung Kronborgs durch die Schweden, die hier am 29. Oct. von den Niederländern zur See geschlagen wurden, hart mitgenommen; 1660 wurde H. an Dänemark zurückgegeben; hier 11. Juni 1842 große Feuersbrunst.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Helsingør IF — Helsingør IF, kurz HIF, ist ein Sportverein aus dem dänischen Helsingør, der insbesondere dank seiner Damen Handballmannschaft bekannt wurde. Die Damen Handballmannschaft konnte 1963 erstmals dänischer Meister werden und im Anschluss daran das… …   Deutsch Wikipedia

  • Helsingør —   [hɛlseȖ øːr], Stadt im Nordosten von Seeland, Dänemark, an der engsten Stelle des Sunds, 56 900 Einwohner; Sitz eines lutherischen Bischofs; internationale Hochschule, technisches Museum, Handels und Seefahrtsmuseum; Werft, Maschinenbau, Textil …   Universal-Lexikon

  • Helsingør — er en bykommune i Frederiksborg amt. Byen har cirka 45.000 indbyggere, kommunen 60.000. Byen er placeret på Sjælland ved den smalleste del af Øresund. Havnen har bilfærge til Helsingborg i Skåne. Helsingør udgør sammen med København den danske… …   Danske encyklopædi

  • Helsingör — Helsingör, See und Handelsstadt auf der dän. Insel Seeland, Amt Frederiksborg, Endpunkt der zwei Staatsbahnlinien Kopenhagen H., an der schmälsten Stelle des Sundes, früher als Zollstelle wichtig, seit Aufhebung des Sundzolles aber weniger belebt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Helsingör — Helsingör, See und Handelsstadt im dän. Amte Frederiksborg, auf der Insel Seeland, am Sund, dem schwed. Helsingborg gegenüber, (1901) 13.902 E. Dabei Festung Kronborg und Lustschloß Marienlyst …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Helsingör — Helsingör, Elfenör, dän. Stadt am Sund, Helsingborg gegenüber, mit 8400 E., geräumigem Hafen, Seebad, lebhaftem Handel; hier wird der Sundzoll errichtet. Auf einer Landzunge liegt die Festung Kronborg …   Herders Conversations-Lexikon

  • HelsingØr — V. Elseneur …   Encyclopédie Universelle

  • Helsingør — [hel΄siŋ ör′] seaport in Denmark, on the Öresund, opposite Hälsingborg, Sweden: pop. 57,000 …   English World dictionary

  • Helsingør — Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt  Helsingør …   Deutsch Wikipedia

  • Helsingør — Elsinore redirects here. For other places and things named Elsinore, see Elsinore (disambiguation). Geobox City name = category = City image size = 250px image caption = Kronborg Castle flag size = symbol = Helsingørs våben 1584.png symbol size …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”