Pelopium

Pelopium

Pelopium = Pe, eins der seltensten Metalle, findet sich als Pelopsäure in Verbindung mit Niobsäure u. Tantalsäure in einigen Tantaliten. Seinen Namen hat es von dem mythologischen Pelops (s.d.). Die Pelopsäure, welche man mit Niobsäure gemengt beim Schmelzen des Tantalits mit doppelt kohlensaurem Kali erhält, trennt man von dieser, indem man das Gemenge beider mit Kohle in einem Chlorstrom glüht, wobei gelbes, leicht schmelzbares Pelopchlorid sublimirt, während Niobium zurückbleibt; ersteres zersetzt sich mit Wasser in Pelopsäure u. Chlorwasserstoffsäure. Das Metall P. stellt man dar, indem man trockenes Ammoniakgas über das Chlorid leitet u. die Verbindung durch Erhitzen zersetzt; das zurückbleibende Pulver ist eisengrau u. nimmt unter dem Polirstahle Metallglanz an. Die pelopsauren Alkalien zersetzen sich beim Kochen, indem sich ein unlöslicher weißer Niederschlag abscheidet, welcher aus saurem Salze besteht. In der mit Salzsäure od. Schwefelsäure angesäuerten Lösung des pelopsauren Natrons bewirkt Gallussäure einen orangegelben Niederschlag. Kaliumeisencyanür bewirkt in der Lösung des Natronsalzes einen bräunlich rothen Niederschlag. Vor dem Löthrohre läßt sich die Pelopsäure nachweisen, indem sie für sich auf der Kohle od. auf der Pincette erhitzt, gelb, beim Abkühlen aber wieder weiß wird. In der Boraxperle verhält sie sich der Tantalsäure ähnlich; die Phosphorsalzperle wird bei hinreichend starkem Zusatze braun mit einem Strich ins Violette; auf Zusatz von Eisen wird die Perle blutroth.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pelopium — Pe*lo pi*um, n. [NL., fr. L. Pelops, brother of Niobe, Gr. ?.] (Chem.) A supposed new metal found in columbite, afterwards shown to be identical with columbium, or niobium. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pelopium — Pelopium, eines der neu entdeckten Metalle, findet sich als Oxyd im Tantalit …   Herders Conversations-Lexikon

  • pélopium — (pé lo pi om ) s. m. Terme de chimie. Nouveau métal découvert en 1844 dans la tantalite de Bavière, ainsi que le niobium …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • pelopium — …   Useful english dictionary

  • Dianium — was the proposed name for a new element found by the mineralogist and poet Wolfgang Franz von Kobell in 1860.[1][2] The name derived from the Greek goddess Diana. During the analysis of the mineral tantalite and niobite he concluded that it does… …   Wikipedia

  • Niobium — zirconium ← niobium → molybdenum V ↑ Nb ↓ Ta …   Wikipedia

  • Niobe — This article is about the daughter of Tantalus. For other uses, see Niobe (disambiguation). The Weeping Rock in Mount Sipylus, Manisa, Turkey, has been associated with Niobe s legend since Antiquity …   Wikipedia

  • Technetium — molybdenum ← technetium → ruthenium Mn ↑ Tc ↓ Re …   Wikipedia

  • Etymologische Liste der chemischen Elemente — Eine Vielzahl chemischer Elemente sind nach Städten, Ländern oder Kontinenten benannt. Einige lassen die Herkunft ihrer Entdecker erkennen (z. B. Scandium und Francium) oder es werden mit der Bezeichnung bedeutende Naturwissenschaftler… …   Deutsch Wikipedia

  • Masurium — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”