Perikopen

Perikopen

Perikopen, 1) Abschnitte, bes. 2) die Abschnitte der Heiligen Schrift, welche bei den öffentlichen Gottesdiensten theils zu Vorlesungen, theils zu Predigttexten bestimmt sind. Die Lection, welche aus der jüdischen Synagoge in die Christliche Kirche überging, war in der alten Kirche entweder eine ununterbrochene od. eine ausgewählte (Lectio continua u. selecta) u. findet sich in den älteren Lectionarien z.B. im Comes Hieronymi (Begleiter für das Leben u. den Kirchengebrauch). Hiernach scheint der Ursprung des Perikopenkreises in das 4. Jahrh. zu gehören. Man unterschied die Horenlectionen, indem man bestimmte Abschnitte für die einzelnen Stunden der Betzeit auswählte, u. die Meßperikopen für bestimmte Sonntage u. heilige Tage,[829] Mit der Entstehung neuer Feste wurden auch neue Abschnitte nöthig, u. so erhielt die Perikopensammlung in der Zeit von Gregor dem Großen bis zu Karl dem Großen ihre Vervollständigung. In der Reformation behielt Luther, indem er umfassende Schriftverlesung in die Metten u. Vespern legte, für den Hauptgottesdienst die alten P-n bei, obschon mit mancherlei Abänderungen. Zwingli verwarf das alte Perikopensystem. Der Perikopenzwang, d.h. daß der Prediger blos über sie predigen dürfte, ist factisch fast überall aufgehoben, in mehrern Ländern sind neue Jahrgänge von P. zu abwechselndem Gebrauch gegeben; in einigen Ländern wird mit Episteln u. Evangelien, auch mit freien Texten in verschiedenen Jahrgängen abgewechselt. Doch gehen darüber die Ansichten sehr auseinander, indem Einige (V. Strauß) die alten P. beibehalten, aber durch andere Abschnitte aus den Lectionarien vermehrt wissen wollen, Andere (Bobertag) das alte Perikopensystem ganz verwerfen, Andere (Ranke) neben dem alten Perikopenkreis einen neuen bes. für Nebengottesdienste zur Geltung zu bringen suchen. Vgl. Thamer, De origine pericoparum, 1716; Ranke, Zusammenstellung der innerhalb der evangelischen Kirche Deutschlands eingeführte neuen Perikopenkreis, Berl. 1850; Römisches Perikopensystem 1857; Bobertag, Das evangelische Kirchenjahr, Berl. 1853–57.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Perikōpen — (griech.), Abschnitte, besonders die biblischen Abschnitte, die bei dem öffentlichen Gottesdienst zu Vorlesungen oder zu Predigttexten bestimmt sind. Je nachdem sie aus den Schriften der Apostel oder aus den Evangelien gewählt sind, heißen sie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Perikopen — Perikōpen (grch., »Abschnitte«), die zur Vorlesung im Gottesdienst und als Predigttexte vorgeschriebenen Bibelabschnitte; zwei Serien: eine aus den Evangelien, eine aus den Episteln, Apostelgeschichte und A. T. genommen, sind schon seit dem 5.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Perikopen — Perikopen, griech. deutsch, Abschnitte aus dem N. T., welche nach Anordnung der Kirche an den bestimmten Tagen der Gemeinde vorgelesen werden und den homiletischen Vorträgen zur Grundlage dienen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Perikope (Liturgie) — Perikopen (gr. περικοπή perikopé „rings umhauenes Stück“), in der Sprache des lateinischen Mittelalters Capitula genannt, sind die Abschnitte des Bibeltextes, welche für die Lesung im Gottesdienst bestimmt sind. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Perikopenbuch — Perikopen (von griechisch περικοπή = rings umhauenes Stück), in der Sprache des lateinischen Mittelalters Capitula genannt, sind die Abschnitte des Bibeltextes, welche für die Lesung im Gottesdienst bestimmt sind. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Weisen aus dem Morgenland — Alessandro Botticelli: Anbetung der Könige, 1475, Tempera auf Holz Anbetung der Könige, Kapitell, Kapitelsaal v. Saint Lazare d Autun …   Deutsch Wikipedia

  • Drei Könige — Alessandro Botticelli: Anbetung der Könige, 1475, Tempera auf Holz Anbetung der Könige, Kapitell, Kapitelsaal v. Saint Lazare d Autun …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige drei Könige — Alessandro Botticelli: Anbetung der Könige, 1475, Tempera auf Holz Anbetung der Könige, Kapitell, Kapitelsaal v. Saint Lazare d Autun …   Deutsch Wikipedia

  • Weise aus dem Morgenland — Alessandro Botticelli: Anbetung der Könige, 1475, Tempera auf Holz Anbetung der Könige, Kapitell, Kapitelsaal v …   Deutsch Wikipedia

  • Die Geschichte von Sinuhe — Sinuhe in Hieroglyphen Name …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”