Phöbĭdas

Phöbĭdas

Phöbĭdas, spartanischer Feldherr, wurde 383 v. Chr. gegen Olynthos gesendet u. besetzte auf dem Zuge dahin, aufgefordert von den Oligarchen in Theben, die Burg Kadmea; deshalb wurde er zwar nach Sparta zurückberufen u. mit einer Geldbuße belegt, kehrte aber bald darauf mit Agesilaos nach Böotien zurück, wurde Harmost in Thespiä u. kam hier bei einem Überfall der Thebaner um.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thespĭä — (Thespīä, bei Homer Thespīa), Stadt in Böotien am Helikon, erbaut von Thespios, Sitz des Amphion u. Zetes (s. b.) u. Vaterstadt des Praxiteles, welcher die Statue des Eros in dessen Tempel daselbst bildete; hier wurde zuerst in Griechenland der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Theben [2] — Theben (Thebe, Thebä), Stadt in Böotien, die einzige Festung dieser Landschaft, lag in einer fruchtbaren Ehe mit der Burg Kadmea im Südwesten[457] der Stadt, wurde von dem Ismenos u. der Quelle Dirke durchflossen. Th. hatte 43 Stadien im Umfang u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Archĭas — Archĭas, 1) Heraklide aus Korinth, verließ wegen Raubes des Knaben Aktäon, auf Befehl des Orakels Korinth, ging nach Sicilien u. baute Syrakus; er wurde dort von Telephos getödtet. 2) A., Thebaner; verrieth den Lacedämoniern unter Phöbidas 382 v …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eudamĭdas — Eudamĭdas, Spartaner; befehligte 383 v. Chr. ein gegen Olynthos gesendetes Heer; da er von seinem Bruder Phöbidas im Stich gelassen wurde, konnte er nichts ausrichten u. blieb selbst in der Schlgeht gegen die Olynthier …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gorgĭdas — Gorgĭdas, Thebaner, war Hipparch gewesen u. blieb, nach der Überrumpelung der Akropolis von Theben durch die Spartaner, 383 v. Chr., unangefochten in Theben; in steter Verbindung mit seinen verbannten Gesinnungsgenossen sammelte er mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leontiădes — Leontiădes, 1) Thebaner, Sohn des Eurymachos, führte die Thebaner im Persischen Kriege bei den Thermopylen; 2) L., Thebaner, Haupt der Oligarchen in seiner Vaterstadt, wurde 383 v. Chr. Polemarch u. übergab dem Spartaner Phöbidas die Burg Kadmea …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pelopĭdas — Pelopĭdas, theban. Feldherr, Sohn des Hippokles, aus einer angesehenen und reichen Familie, floh als Anhänger der Patriotenpartei nach der Einnahme der Kadmeia durch Phöbidas (382 v. Chr.) und dem Sieg der Oligarchen nach Athen, kehrte im Herbst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theben [1] — Theben, 1) alte Stadt in Oberägypten, am Nil, die »hunderttorige Stadt«, seit der Mitte des 2. vorchristlichen Jahrtausends die Residenz des Pharaonenreiches, heute nur ein ausgedehntes Ruinenfeld zu beiden Seiten des Nils, das durch die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”