Rigas

Rigas

Rigas, Constantin, geb. um 1753 zu Velestino in Thessalien, erhielt seine erste Bildung auf mehrern Unterrichtsanstalten seiner Heimath, ging um 1790 nach den Donaufürstenthümern, wo er anfangs Secretär des Fürsten Brankowan u. später des Fürsten Maurogenis, Hospodars der Walachei, wurde. Er faßte frühzeitig den Plan sein Vaterland von den Türken zu befreien, wobei bes. die Französische Revolution mächtig auf ihn einwirkte u. der Russisch-türkische Krieg von 1792 auch insofern von unmittelbarem Einflusse war, als ihn derselbe zugleich mit Paßvanoglu, Bey von Widdin, in nähere Verbindung brachte, welchen er in seine Pläne gegen die Pforte einweihte u. für die Rolle gewann, welche Paßvanoglu später spielte. 1796 begab er sich nach Wien, wo er seine auf die Befreiung Griechenlands abzweckenden u. dazu vorbereitenden geographischen Karten mit alten u. neuen Ortsnamen veröffentlichte. Schon in Bukarest hatte R. die erste geheime Verbindung, Hetärie (s.d. 4), zur Befreiung der Christen des Orients gegründet, in Wien erweiterte er dieselbe durch seine Landsleute u. verbreitete sie von da aus nach Griechenland, wo er bes. auf die Klephten durch kriegerische Gesänge, welche er dichtete, einzuwirken suchte. Auch schrieb er politische Verhaltungsregeln (Προσωρινοὶ πολιτικοὶ κανονισμοί), welche in Wien gedruckt u. nach verschiedenen Theilen der Türkei gesendet wurden. Für seine eigentlichen Zwecke suchte er eine sichere Stütze u. Hülfe in Frankreich, Bonaparte nahm auch seine Vorschläge mit Wohlwollen auf u. gab ihm gewisse Zusicherungen, weshalb R., nachdem Bonaparte 1797 Venedig eingenommen hatte, wegen weiterer Besprechungen mit ihm, von Wien nach Triest reiste. Hier aber wurde er von der österreichischen Regierung, zu deren Kenntniß seine Pläne durch einen Griechen gekommen waren, dem Pascha von Belgrad ausgeliefert u. im Gefängnisse hingerichtet. Er schr. noch: Ἀπάνϑισμα φυσικῆς, Wien 1790; die griechische Übersetzung des 4. Bandes von Barthelemy's Voyage du jeune Anacharsis, Wien 1797; Ὕμνοι καὶ ὠδαί, Jassy 1814. Vgl. Schott, Über R-s Leben u. Schriften, Heidelb. 1825, u. Perrävos, Über das Leben des R., Athen 1860.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rigas — (ou Rhigas) dit Rigas Vélestinlis (en grec moderne Ρήγας Βελεστινλής) voire Rigas Féréos (Ρήγας Φεραίος) né à Velestino (Magnésie en Thessalie) vers 1757 et mort à Belgrade en juin 1798 était un écrivain, lettré et patriote grec. Fils d un… …   Wikipédia en Français

  • Rigas — Velestinlis Rigas Velestinlis, griechisch Ρήγας Βελεστινλής (* 1757 in Velestino; † 24. Juni 1798 in Belgrad), der sich nach dem altgriechischen Namen seiner Geburtsstadt Pherai auch Rigas Fereos oder Rigas Pheraios nannte, war ein griechischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Rigas — Saltar a navegación, búsqueda Rigas Rigas Velestinlis o Rigas Feraios, (en griego moderno: Ρήγας Βελεστινλής Φεραίος, de su verdadero nombre: Antonios Kyriazis) (Velestino, hacia 1757 Belgrado, 1798) era un poeta y patriota …   Wikipedia Español

  • Rigas — Rigas, Konstantinos, neugriech. Dichter, geb. um 1754 in Velestinos, dem alten Pherä, in Thessalien (daher der Pheräer genannt), gest. 20. Mai 1798 in Belgrad, stand bis 1790 im Dienste des Hospodars der Walachei in Bukarest, organisierte dann in …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rigas — Rigas, Konstantinos, neugriech. Patriot und Freiheitsdichter, geb. 1757 in Velestino (dem alten Pherä, daher »Pheräos«) trat für die Befreiung Griechenlands von der türk. Herrschaft ein, 1798 in Belgrad hingerichtet. – Vgl. Schott (1825), Edmonds …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rigas — Rigas, Rhigas, Konstantin, thessal. Grieche, geb. 1753, war Kaufmann in Bucharest, gründete die Hetäria u. war für seinen Zweck auf jede Weise thätig, unterhandelte namentlich 1797 mit Bonaparte; er wurde von einem griech. Kaufmann Oikonomos in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rīgas FK — Riga FK ( Rīgas futbola klubs , short RFK) was a Latvian football club which was founded December 14, 1923. It was the strongest and most popular Latvian football club in 1920s and 1930s, it was also the base team for Latvia national football… …   Wikipedia

  • Rigas Feraios — Rigas Rigas (ou Rhigas) dit Rigas Vélestinlis (en grec moderne Ρήγας Βελεστινλής) voire Rigas Féréos (Ρήγας Φεραίος) né à Velestino (Magnésie en Thessalie) vers 1757 et mort à Belgrade en juin 1798 était un écrivain, lettré et patriote grec …   Wikipédia en Français

  • Rigas Fereos — Rigas Rigas (ou Rhigas) dit Rigas Vélestinlis (en grec moderne Ρήγας Βελεστινλής) voire Rigas Féréos (Ρήγας Φεραίος) né à Velestino (Magnésie en Thessalie) vers 1757 et mort à Belgrade en juin 1798 était un écrivain, lettré et patriote grec …   Wikipédia en Français

  • Rigas Feraios — Rigas Ρήγας Φεραίος Rigas Born Antonios Kyriazis 1757 Velestino (now Rigas Feraios (municipality)), Thessaly, Greece (then in the Ottoman Empire) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”