Rückschere

Rückschere

Rückschere, bei Panstermühlen ein beweglicher Klotz auf der Grundschwelle, welcher die Pfanne des Kammrades trägt; durch den Klotz geht ein senkrechtes Loch, in welches ein Hebel (Rückstange) gesteckt u. gegen einen Bolzen in einem anderen Loche in der Grundschwelle gedrückt wird, um die R. zu verschieben, wenn das Pansterrad bei höherem Wasserstande gehoben werden soll.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rückbret — Rückbret, 1) beim Seiler ein mit vielen Löchern versehenes Bret, in welches Pflöcke gesteckt werden; es ist während des Spinnens neben dem Nachhalter, um die fertigen Fäden daran zu befestigen u. zwischen demselben u. dem Streichstiele… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rückstange — (Mühlenw.), s.u. Rückschere …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”