Skylla

Skylla

Skylla, 1) Tochter des Nisos, s.d. 1); 2) Ungeheuer, welches in einer Höhle des Felsen Scylläum (s.d. 1), gegenüber dem Strudel Charybdis wohnte; Ein. nennen es einen Drachen, 6köpfig, 12füßig, welcher alle Vorüberkommende verschlang, so sechs der besten Männer des Odysseus, die Sonnenrinder des Herakles etc.; And. schildern die S. als Seejungfrau mit Fischschwanz, um die Hüften mit Hunden od. Wölfen versehen. Nach Homer ist S. Product der Kratäis, nach Hesiod Tochter des Phorbas u. der Hekate, nach And. des Phorkys u. der Hekate-Kratäis, od. des Typhon (Triton) u. der Echidna. Anfangs war sie ein schönes Mädchen u. vom Glaukos geliebt; dieser, verschmäht von ihr, wendete sich an Kirke u. bat dieselbe der S. durch einen Zaubertrank Liebe zu ihm einzuflößen. Da jedoch Kirke selbst den Glaukos liebte, warf sie aus Eifersucht ein Zaubergift in das Wasser, worin sich S. badete, u. da sie sich plötzlich in ein Ungeheuer verwandelt sah, stürzte sie sich aus Abscheu vor ihrer eigenen Gestalt in das Meer. Gewöhnlich wird sie dargestellt mit zwei Delphinenschwänzen u. mit Hundsköpfen; dann auch blos mit zwei Delphinenschwänzen; endlich blos mit einem Delphinenschwanz, aber auf beiden Seiten mit Rachen von Ungeheuern.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skylla — {{Skylla}} 1. Ein Ungeheuer, das in einer Felsenhöhle der Charybdis* gegenüber hauste und sich aus jedem vorbeifahrenden Schiff mit sechs auf überlangen Hälsen sitzenden Raubtierschädeln sechs Seeleute holte. Auch Odysseus mußte hilflos zusehen,… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Skylla — (Scylla), 1) nach Homer Tochter der Kratäis, ein schreckliches Seeungeheuer mit bellender Stimme, 12 Beinen und 6 langen Hälsen, an jedem ein gräßliches Haupt mit drei Reihen dichter Zähne, hauste der furchtbaren Charybdis (s. d.) gegenüber in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Skylla — (lat. Scylla), in der Odyssee ein sechsköpfiges Ungeheuer in einer Felsenhöhle am Meer gegenüber der Charybdis (s.d.), das die Vorüberfahrenden verschlang, lokalisiert auf einer in der Meerenge von Messina aufragenden steilen Felsenklippe… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Skylla — Darstellung der Skylla auf einem rotfigurigen böotischen Krater, etwa 450 425 v. Chr. Skylla (auch Scylla oder Szylla; altgriechisch: Σκύλλα) war ein Meeresungeheuer aus der griechischen Mythologie mit dem Oberkörper einer jungen Frau und… …   Deutsch Wikipedia

  • Skylla — Skỵl|la: griech. Form von ↑ Szylla. * * * Skỵlla,   lateinisch Scỵlla, nach der »Odyssee« ein in der Höhle einer Felsenklippe gegenüber der Charybdis hausendes Meerungeheuer (mit sechs Köpfen und zwölf Füßen), das die Vorüberfahrenden… …   Universal-Lexikon

  • Skylla — Skyl|la <aus gr. Skýlla> griech. Form von ↑Szylla …   Das große Fremdwörterbuch

  • skylla — v (skyllde, skyllt) skylla på , lägga skulden på, förklara sig med …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • skylla — • anklaga, påbörda, åtala …   Svensk synonymlexikon

  • skylla på — • anklaga, påbörda, åtala …   Svensk synonymlexikon

  • Skylla — Skỵl|la (griechische Form von Szylla) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”