Trözēne

Trözēne

Trözēne, 1) (Trözen), Stadt in der Landschaft Trözenia in Argolis, nach der Sage von dem Ägyptier Horos erbaut; mit der Hafenstadt Kelenderis u. dem Hafen Pogon. Die Stadt hatte zwei Schutzgottheiten, Poseidon u. Athene, daher hieß sie auch Poseidonia u. auf ihren alten Münzen stand der Dreizack u. der Minervenkopf. In der Nähe war Theseus geboren, u. im Perserkriege nahmen die Trözenier die vor den Persern fliehenden Weiber u. Kinder der Athener auf. Ruinen der alten Stadt bei Damala. 2) Dorf in Argolis, in der Nähe von Damala. In dem nicht weit davon befindlichen Orangengarten hielt i. J. 1827 die 3. griechische Nationalversammlung, auf welcher Kapodistrias zum Präsidenten von Griechenland ernannt wurde, ihre Sitzungen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trözene — Trözene, Stadt mit Hafen u. kleinem Gebiete auf der argolischen Halbinsel, war Athen befreundet, gelangte aber nie zu großer Bedeutung; Ruinen bei Damala …   Herders Conversations-Lexikon

  • Phädra (Mythologie) — Phädra (Mythologie), die Tochter des Minos und der Pasiphaë, welche von Theseus mit ihrer Schwester Ariadne zugleich entführt wurde. Nachdem dieser treulos die Schwester auf Naxos zurückgelassen, vermählte er sich mit ihr. Doch das Glück dieser… …   Damen Conversations Lexikon

  • Hippolytvs [1] — HIPPOLŶTVS, i, (⇒ Tab. XXIX.) des Theseus Sohn: ob aber Hippolyta, oder Antiopa, seine Mutter gewesen, ist nicht füglich zu bestimmen; weil man nicht weis, welche eigentlich von beyden des Theseus Gemahlinn gewesen sey. Genug aber, daß es eine… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Damăla — (Dhamala), Flecken in der Eparchie Trözene der griechischen Halbinsel Morea, mit Hafen; hier 1827 wichtige Nationalversammlung; dabei sind die Ruinen des alten Trözene …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thesêvs — THESÊVS, ëi, Gr. Θησεὺς, έως, (⇒ Tab. XXIX.) 1 §. Namen. Diesen soll er von τίθεσθαι, niederlegen, haben, weil er angewissen weggelegten Zeichen von seinem Vater erkannt worden; oder auch von θέσις, Kindesannehmung, weil er von seinem Vater an… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Myndos — (a. Geogr.), feste Hafenstadt in Karien, am Jasischen Meerbusen, nordwestlich von Halikarnassos, Colonie von Trözene. Die kleine Stadt hatte große Thore, daher sagte der Kyniker Diogenes zu den Myndern: Schließet eure Thore zu, damit die Stadt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Akte — (a. Geogr.), 1) die östliche der 3 Landspitzen von Chalkidike (s.d.); 2) Hafen beim Vorgebirge Actium; 3) Gegend bei Magnesia, mit Apollotempel; 4) Theil der Ostküste des Peloponnes, mit Trözene u. Epidauros; 5) so v.w. Aktäa …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ardălos — Ardălos, aus Trözen, Sohn des Hephästos, Erfinder der Flöte, wenigstens berühmter Flötenspieler; führte den Cultus der Musen in Trözene ein, daher die Musen Ardalĭdes hießen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Argŏlis — Argŏlis, 1) (a. Geogr.), Landschaft im Peloponnes, s. Argos 1); die Bewohner Argolier; 2) (Argolis Korinth, n. Geogr.), früher Nomos in Griechenland mit den Eparchien Nauplia, Argos, Korinth, Hydra, Hermione u. Trözene; 3) später Gouvernement… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aëtios — (Aëtius), 1) Sohn des Anthes, Fürst von Trözene, dessen Nachkommen Halikarnassos gründeten. 2) A. der Atheist, aus Cölesyrien, früher Goldschmied u. Arzt, später Diakon in Antiochien, wollte alle Glaubenswahrheiten mit mathemathischer Strenge… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”