Venusmuschel

Venusmuschel

Venusmuschel (Venus), 1) nach Linné Muschelgattung; die Lippen des äußeren Randes beider Schalen liegen an der Vorderseite über-, im Schlosse stehen drei Zähne dicht neben- u. die beiden Eckzähne laufen schräg aus einander. Die hierher gehörigen Arten sind in folgende Gattungen theils aufgestellt, theils eingereiht worden: Venus, Crassina, Cytherea, Capsa, Petricola u.a., welche mehr od. weniger Anerkennung gefunden haben; 2) bei Lamark sind zu V-n diejenigen Arten gerechnet, welche im Schlösse drei kleine genäherte, seitlich auseinander gehende Zähne haben; die Schalen sind oft nur wenig gewölbt; schwimmen häufig mit offenen Schalen im Meere herum. Das Band läßt oft hinter den Wirbeln einen elliptischen Eindruck, welchen man den Namen Vulva od. Rückenschild gegeben, u. vor demselben findet sich ein Eindruck, welchen man Anus od. Lunula genannt hat; Arten: Eigentliche V. (Stachelige V., V. Dione). mit fast herzförmiger quergefurchter, purpurröthlicher, am Rücken gestachelter Schale; schön u. beliebt, zumal wenn die Dornen nicht zerbrechen sind; von Amerika; Riesenvenusmuschel (V. gigantea, (Cytherea g.), eiförmig, graulich, mit vielen braunen od. bläulichen, abgebrochenen Strahlen, sehr groß; von Ceylon; Beschriebene V. (V. literata, V. castrensis, Alphamuschel), eiförmig, etwas eckig, sein in die Quere gefurcht, braun linirt u. gefleckt; aus Indien; Handelsmuschel (Peak, V. mercenaria), mit dicker, schwerer, herzförmiger, glatter, etwas[441] gestreifter, am Ende gekerbter Schale, aus dem violetten Theile machen die amerikanischen Indianer ihre Denkschnüre (Wampum), sie kauen aber auch das Thier auf ihren Reisen aus; V. chinone, V. tigrina, V. trigonella u. m. a. Vgl. Römer, Untersuchung des Molluskengeschlechts Venus, Kass. 1857.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Venusmuschel — Venusmuschel …   Deutsch Wörterbuch

  • Venusmuschel — Venusmuscheln Eine Venusmuschel der Art Callista brevisiphonata aus den japanischen Gewässern Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Venusmuschel — Ve|nus|mu|schel 〈[ve: ] f. 21〉 Muschel mit lebhaft gefärbten Schalen: Veneridae * * * Ve|nus|mu|schel, die: Muschel mit oft lebhaft gefärbten [gerippten] Schalen. * * * Ve|nus|mu|schel, die: Muschel mit oft lebhaft gefärbten [gerippten] Schalen …   Universal-Lexikon

  • Raue Venusmuschel — (Venus verrucosa) Systematik Überordnung: Heterodonta Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Venus verrucosa — Raue Venusmuschel Raue Venusmuschel (Venus verrucosa) Systematik Überordnung: Heterodonta …   Deutsch Wikipedia

  • Venusmuscheln — Eine Venusmuschel der Art Callista brevisiphonata aus den japanischen Gewässern Systematik Klasse: Bivalvia …   Deutsch Wikipedia

  • Mercenaria mercenaria — Venusmuscheln Eine Venusmuschel der Art Callista brevisiphonata aus den japanischen Gewässern Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Veneridae — Venusmuscheln Eine Venusmuschel der Art Callista brevisiphonata aus den japanischen Gewässern Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Vongole — Venusmuscheln Eine Venusmuschel der Art Callista brevisiphonata aus den japanischen Gewässern Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bivalia — Muscheln Schalen verschiedener Meeresmuschelarten Systematik Unterabteilung: Bilateria ohne Rang …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”