Verwegenheit

Verwegenheit

Verwegenheit, Ausartung des Muthes aus Mangel an Besonnenheit, od. auch aus dem Überwiegen eines Affects hervorgehend, vermöge welchem die Größe der Gefahr, die leichte Möglichkeit einem Übel zu unterliegen, nicht berücksichtigt wird.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verwegenheit — 1. Verwegenheit bringt Beulen (Schrammen) an den Kopf. Engl.: The insolent are never without wounds. 2. Verwegenheit hilft oft aus Verlegenheit. 3. Verwegenheit reimt sich mit keinem Weisen. 4. Verwegenheit thut selten gut. Lat.: Nocuit temeraria …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Verwegenheit — Beherztheit, Draufgängertum, Forschheit, Furchtlosigkeit, Kühnheit, Mut, Unerschrockenheit, Wagemut, Waghalsigkeit; (geh.): Mannhaftigkeit; (ugs.): Courage, Schneid; (leicht abwertend): Tollkühnheit; (veraltend): Herzhaftigkeit. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Verwegenheit — Schneid (umgangssprachlich); Mut; Kühnheit * * * Ver|we|gen|heit 〈f. 20; unz.〉 1. verwegenes Wesen od. Handeln 2. verwegene Beschaffenheit * * * Ver|we|gen|heit, die; , en: 1. <o. Pl.> das Verwegensein, verwegene Art. 2. verwegene… …   Universal-Lexikon

  • Verwegenheit — Ver|we|gen|heit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • dursti- — *dursti , *durstiz germ., stark. Femininum (i): nhd. Kühnheit, Verwegenheit; ne. boldness; Rekontruktionsbasis: ae., ahd.; Etymologie: idg. *dʰers , Verb, angreifen, wagen, kühn sein ( …   Germanisches Wörterbuch

  • Freiheit des Willens — Für den Begriff freier Wille oder Willensfreiheit gibt es keine allgemein anerkannte Definition. Verschiedene Philosophen definieren diesen Begriff unterschiedlich; umgangssprachlich versteht man etwas anderes darunter als im juristischen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Willensbildung — Für den Begriff freier Wille oder Willensfreiheit gibt es keine allgemein anerkannte Definition. Verschiedene Philosophen definieren diesen Begriff unterschiedlich; umgangssprachlich versteht man etwas anderes darunter als im juristischen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Willensfreiheit — Für den Begriff freier Wille oder Willensfreiheit gibt es keine allgemein anerkannte Definition. Verschiedene Philosophen definieren diesen Begriff unterschiedlich; umgangssprachlich versteht man etwas anderes darunter als im juristischen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Philippus, SS. (32) — 32SS. Philippus, Ep. et Soc. M. M. (22. Aug.). Der hl. Philippus war zuerst Diakon, dann Priester an der Kirche zu Heraklea in Thracien und wurde wegen seines segenvollen Eifers und seiner anerkannten Tugend auf den erledigten bischöflichen Sitz… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • kühn — wagemutig; couragiert; tapfer; wacker; mutig; verwegen; forsch; unerschrocken; gewagt; abenteuerlich; riskant * * * kühn [ky:n] <Adj.>: 1 …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”