Multipliciren

Multipliciren

Multipliciren (v. lat.), heißt eine Größe so viel Male zu sich selbst addiren, als eine andere Einheiten hat; die erste Größe heißt der Multiplicandus, die zweite der Multiplicator, beide haben den gemeinschaftlichen Namen Factoren. Die Zahl, welche man durch die Rechnung erhält, heißt das Product. Um anzudeuten, daß Größen mit einander multiplicirt werden sollen, setzt man das Multiplicationszeichen (✕ od.) zwischen sie u. liest es mal. Sind die Größen Buchstaben, so kann man das Zeichen auch weglassen, so ist ab gleichbedeutend mit a ✕ b.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Multipliciren — Multipliciren, verb. reg. act. aus dem Lat. multiplicare, in der Rechenkunst, eine Zahl so oft zu sich selbst setzen, als eine andere gegebene Zahl Einheiten hat. Daher die Multiplication, diese Handlung selbst …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Zerfällen — Zerfällen, eine Zahl in diejenigen Factoren zerlegen, deren Product sie bildet. Es geschieht dies, um bequemer, bes. im Kopfe, multipliciren od. dividiren zu können. Ist z.B. 16 × 75 zu multipliciren, so kann die 16 in 4 × 4 zerfällt werden, u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Розенбергер, Отто Вениамин Готфрид — (Otto Rosenberger) лектор Дерптского Университета; родился 17 февраля н. ст. 1769 г. в Нейенбурге, Курляндской губернии; высшее образование получил за границей в Галле (с 1787 г.) и в Иене (с 1790 г.), где и приобрел степень кандидата богословия …   Большая биографическая энциклопедия

  • Multiplicandus — (lat.), s.u. Multipliciren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Multiplicātor — (lat.), 1) s. Multipliciren; 2) so v.w. Elektro magnetischer Multiplicator …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neun — Neun, die höchste einzifferige Zahl des dekadischen Zahlensystems, hat als Product von 3× 3, namentlich aber weil sie um 1 kleiner ist, als die Grundzahl, 10, ebenso wie die, die 10 um 1 übertreffende Elf, manche nicht unwichtige Eigenschaften,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Prosaphärĕsis — (v. gr., d. i. Nochdazuwegnahme), 1) vor dem Gebrauch der Logarithmen, ein Verfahren, um die in der sphärischen Trigonometrie so häufig vorkommenden beschwerlichen Multiplicationen etc. vielzisseriger Zahlen, diese Rechnungen auf die leichtern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rechenknecht — Rechenknecht, 1) die Aufstellung des Vielfachen einer Zahl bis zum Neunfachen, zum Gebrauch beim Multipliciren u. Dividiren; 2) so v.w. Rechenbret, s. u. Recheninstrument …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sexagonalstäbchen — Sexagonalstäbchen, von Sam. Reyher erfundene vierkantige Stäbchen, auf deren jeder Seitenfläche ein Stück von dem Kanon Hexakontadon aufgetragen ist. Durch die S. wird das Multipliciren u. Dividiren der Grade, Minuten, Secunden etc. auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buchstabenrechnung — Buchstabenrechnung, keine eigene Rechnungsart, sondern blos eine Methode, bes. Fälle auf eine allgemeine Weise auszudrücken. Um dies zu können, mußte man allgemeine Zeichen wählen, u. zwar nahm man die kleinen lateinischen Buchstaben, weil diese… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”