Brucīn

Brucīn

Brucīn (Brucia, Brucium, Chem.), 1819 von Pelletier u. Caventou aus der falschen Angosturarinde (s.d. 2) dargestellte organische Base, krystallisirt bei langsamem Abdampfen in. 4seitigen rhombischen, luftbeständigen Säulen, bei schnellem Abdampfen in weißen, blättrigen Massen von Perlmutterglanz, od. in blumenkohlartigen Massen, schmilzt bei 100°, gibt mit überschüssiger Salpetersäure eine schön rothe Lösung, die durch Zinnchlorür einen lebhaften violetten Niederschlag bildet; es löst sich in 500 Theilen heißen, 850 Theilen kalten Wassers, leicht in Weingeist, wenig in ätherischen Ölen, gar nicht in Äther u. fetten Ölen. Mit Säuren bildet es Salze (Brucinsalze), theils neutrale, theils saure. Beide krystallisiren meist leicht, werden durch Alkalien, Bittererde, Morphin u. Strychnin zersetzt u. schmecken bitter. Das B. wirkt so wie dessen Salze dem Strychnin ähnlich giftig, nur viel schwächer. Sein Geschmack ist scharf u. bleibend bitter. Als Heilmittel wird das B. gegen Lähmung, z.B. nach Bleivergiftung, angewendet.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brucīn — (Caniramin) C23H26N2O4 oder C21H20(OCH3)2N2O2, ein das Strychnin begleitendes Alkaloid, bildet farblose Kristalle mit 4H2O, verwittert etwas an der Luft, schmeckt sehr bitter, löst sich schwer in Wasser, leicht in Alkohol, schmilzt bei 100°,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brucin — Brucin, Pflanzenalkaloid aus der falschen Angusturarinde, der Brechnuß etc. dargestellt, weiß, krystallisirbar, zerreiblich; Wirkung etwas geringer als die des Strychnins, daher gleichfalls officinell …   Herders Conversations-Lexikon

  • brucin — brùcīn m <G brucína> DEFINICIJA kem. alkaloid, uz kemijski srodan strihnin nalazi se u biljci Strychnos nux vomica i u nekim drugim biljkama, fiziološki djeluje slično strihninu ETIMOLOGIJA prema škotskom istraživaču J. Bruceu (1730 1794) …   Hrvatski jezični portal

  • Brucin — Strukturformel Allgemeines Name Brucin Andere Namen 2,3 D …   Deutsch Wikipedia

  • Brucin — Bru|cin [nach dem brit. Afrikaforscher J. Bruce (1730–1794); in( 3)], das; s; Syn.: 10,11 Dimethoxystrychnin: farbloses, bitter schmeckendes u. giftiges Strychnos Alkaloid, das als Reagenz auf die Nitratgruppe u. zur Enantiomerentrennung benutzt… …   Universal-Lexikon

  • BRUCIN —    an alkaloid, allied in action to strychnine, though much weaker, being only a twenty fifth of the strength …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Brucin — Bru|cin 〈n.; Gen.: s; Pl.: unz.; Chemie〉 zu den Alkaloiden gehörende, sehr giftige, in der Wirkung dem Strychnin ähnl. chem. Verbindung; oV …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Brucin — Bru|cin [... tsi:n], auch Bruzin das; s <nach dem schott. Afrikaforscher J. Bruce (1730 1794) u. zu ↑...in> ein mit dem sehr giftigen Strychnin verwandtes Alkaloid …   Das große Fremdwörterbuch

  • brucin — n. chemical substance obtained from plants …   English contemporary dictionary

  • brucin(e) —   n. strychnine like poison derived from nux vomica plant …   Dictionary of difficult words

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”