Caulaincourt

Caulaincourt

Caulaincourt (spr. Kohlängkuhr), 1) Armand Augustin Louis de C., Duc de Vicence, geb. 1772 in Caulaincourt in der Picardie, Sohn des Generals C.; er war beim Ausbruch der Revolution Capitän u. machte den Feldzug in Italien mit, wurde 1793 als Adeliger verdächtig u. verhaftet, trat aber, nach seiner Entlassung aus dem Gefängniß, als gemeiner Grenadier ein, erhielt bald durch General Hoche seinen Grad wieder, wurde Chef d'Escadron, kam als Adjutant zum General Aubert Dubayet u. begleitete denselben zur Gesandtschaft nach Constantinopel. Bald kehrte er zurück, wurde Oberst u. 1801 nach Petersburg geschickt, um den Kaiser Alexander zu seiner Thronbesteigung Glück zu wünschen, u. wurde dann Brigadegeneral u. Adjutant Bonapartes. Als solcher erhielt er mehrere Aufträge, unter andern einen am Rhein, welcher später, wiewohl mit Unrecht, auf die Gefangennehmung des Herzogs von Enghien gedeutet wurde. 1805 Divisionsgeneral, Großstallmeister u. Herzog von Vicenza geworden, folgte er dem Kaiser in den Campagnen von 1805 u. 1806, ging 1807 als Großbotschafter nach Rußland u. war nach seiner Rückkehr 1811 durchaus gegen den Krieg mit diesem Reich. Dadurch fiel er bei Napoleon in Ungnade, begleitete ihn aber doch nach Moskau; als Napoleon die Armee auf dem Rückzuge verließ, um nach Paris zurückzukehren, begleitete ihn C., schloß hierauf im Juni 1813 den Waffenstillstand mit Rußland u. Preußen u. führte die vergeblichen Friedensunterhandlungen in Prag. Im Nov. 1813 wurde er Minister des Auswärtigen u. ging als solcher zum Congreß nach Chatillon. Später war er einer der Überbringer der Abdankung Napoleons u. schloß als solcher den Vertrag vom 11. April 1814. Er lebte nun auf dem Lande, wurde nach der Rückkehr Napoleons von Elba wieder Minister des Auswärtigen u. Mitglied der interimistischen Regierung; nach der Restauration trat er vom politischen Schauplatz ab, lebte auf seinen Gütern u. st. 1827 in Paris. 2) Auguste Jean Gabriel, Comtede C., Bruder des Vorigen, geb. 1777, war beim Ausbruch der Revolution Souslieutenant bei den Kürassieren, machte die Revolutionskriege mit u. wurde 1804 Oberst u. Adjutant Berthiers, focht 1806 als Brigadegeneral in Spanien gegen die Guerillas, wurde in Folge der Überschreitung des Tajo 1809 Divisionsgeneral, führte das 2. Cavalleriecorps 1812 in Rußland u. in der Schlacht an der Moskwa gegen die feindlichen Redouten u. fand dort den Tod.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CAULAINCOURT (A. A. L.) — CAULAINCOURT ARMAND AUGUSTIN LOUIS marquis de (1773 1827) duc de Vicence (1808) Né d’un père qui est lieutenant général de Louis XVI et sera sénateur et comte de Napoléon, Caulaincourt est déjà sous lieutenant à seize ans; sous la Révolution, il… …   Encyclopédie Universelle

  • Caulaincourt — ist der Familienname folgender Personen: Armand de Caulaincourt (1773−1827), französischer General Auguste de Caulaincourt (1777−1812), französischer General und Bruder des Vorigen Sonstiges: eine Gemeinde in Frankreich, siehe Caulaincourt… …   Deutsch Wikipedia

  • Caulaincourt — Saltar a navegación, búsqueda Caulaincourt País …   Wikipedia Español

  • Caulaincourt —   [kolɛ̃ kuːr], Armand Augustin Louis Marquis de, Herzog von Vicenza [vi tʃɛntsa] (seit 1808), französischer Politiker, * Caulaincourt (bei Saint Quentin) 9. 12. 1773, ✝ Paris 19. 2. 1827; ging 1801 und 1807 11 als Gesandter nach Sankt Petersburg …   Universal-Lexikon

  • Caulaincourt — can refer to:* Armand Augustin Louis de Caulaincourt (1773–1827), French general and diplomat * Caulaincourt, Aisne, a commune of the Aisne département , in France …   Wikipedia

  • Caulaincourt — (spr. kolängkūr), Armand Augustin Louis, Graf von, Herzog von Vicenza, franz. Staatsmann, geb. 9. Dez. 1772 in Caulaincourt (Aisne), gest. 19. Febr. 1827 in Paris, trat 1787 ins Heer und zeichnete sich im Feldzuge von 1800 als Oberst aus. Nach… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Caulaincourt — (spr. kolängkuhr), Armand Augustin Louis de, Herzog von Vicenza, franz. Staatsmann, geb. 9. Dez. 1773 zu Caulaincourt im Dep. Somme, wurde unter Napoleon I. Divisionsgeneral und Großstallmeister, 1807 11 Gesandter in Petersburg, folgte 1812… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Caulaincourt — (frz. Colängkuhr), Armand Augustin Louis de, geb. 1772, war bei dem Ausbruche der Revolution Hauptmann, machte unter Bonaparte den ital. Feldzug von 1796 mit, stieg durch diesen, den er fortan als Adjutant begleitete, zum Divisionsgeneral, wurde… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Caulaincourt — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Caulaincourt peut désigner : Caulaincourt, commune française du département de l Aisne. Lamarck Caulaincourt, station du métro de Paris Une famille… …   Wikipédia en Français

  • Caulaincourt (Aisne) — Pour les articles homonymes, voir Caulaincourt. 49° 51′ 54″ N 3° 06′ 25″ E …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”