Conus

Conus

Conus (lat.), 1) Kegel; 2) (Petref., Kegelschnecke), fossil kommen die C-arten schon im Oolithen- u. Kreidegebirge vor, häufig treten sie in den tertiären Schichten auf. Arten: C. cylindraceus, Schale fast cylindrisch, mit niedrigem Gewinde; im Quadersandstein von Tyssa, bei Meronitz in Böhmen u. in den tertiären Schichten von Luschitz; C. semicostatus, kreiselförmig mit niederem Gewinde u. concaven quergestreiften Umgängen, im oberen Grünsand von Haldem; C. diversiformis, kreiselförmig mit braunen Querstreifen, bei Paris u. im Tegel bei Wien; C. de perditus, lang kreiselförmig mit eckigen Umgängen, daher treppenförmig, häufig im Grobkalk von Paris u. den tertiären Gebilden vieler anderer Gegenden. 3) (Bot.), der Zapfen, die Zapfenfrucht, ein zusammengesetzter Blüthenstand od. eine zusammengesetzte Frucht mit später holzigen Deckschuppen, die in verschiedenen Höhenpunkten nach verschiedenen Richtungen hin an einer gemeinschaftlichen Spindel sitzen u. unvollkommene Blüthen, in der Frucht aber nackte Samen tragen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CONUS — apud Solin. c. 36. ubi de phoenice: Apud eosdem nascitur phoenix avis, aquilae magnitudine, capite honoratô in conum plumis exstantibus etc. idem quod apex. Proprie autem apex est galeae, seu im medio galeae pars eminens e ferro vel aere, quae ad …   Hofmann J. Lexicon universale

  • conus — 1885, from L. conus cone (see CONE (Cf. cone)) …   Etymology dictionary

  • Conus — Co nus, n. [L., a cone.] 1. A cone. [1913 Webster] 2. (Zo[ o]l.) A Linnean genus of mollusks having a conical shell. See {Cone}, n., 4. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Conus [1] — Conus (lat., »Kegel«), in der Botanik soviel wie Zapfen, der Blüten und Fruchtstand der meisten Nadelhölzer (s. Koniferen) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Conus [2] — Conus, s. Kegelschnecke …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Conus — (lat., d.i. Kegel), kegelförmiger Frucht oder Blütenstand, wie bei den Nadelhölzern, meist Zapfen genannt. – Auch eine Gattg. der Kegelschnecken (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Conus — Conus, lat., Kegel …   Herders Conversations-Lexikon

  • conus — CÓNUS s.m. (zool.) Gasteropod marin cu cochilia convolută, conică. [< it. cono, cf. gr. konos – con]. Trimis de LauraGellner, 18.01.2005. Sursa: DN …   Dicționar Român

  • Conus — Para otros usos de este término, véase cono.   Caracoles cono …   Wikipedia Español

  • Conus — This article is about the genus of snails. For other uses, see Conus (disambiguation). Cucullus redirects here. This may also refer to part of the clasper in male insect genitalia. Cone snails Temporal range: Eocene–Recent …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”