Gabĭi

Gabĭi

Gabĭi (a. Geogr.), eine der größten u. mächtigsten Städte des Latinischen Bundes, nördlich am Albanergebirg, Colonie von Alba Longa; mit Rom durch die Gabina via verbunden; hatte in ihrer Nähe viele Steinbrüche. Hier führten die Pelasger den Dienst der Juno ein, die daher den Beinamen Gabina hatte. Hier soll auch Romulus erzogen worden sein, u. von hier empfingen die Römer die etruskische Disciplin. G. stritt Anfangs mit Rom um die Herrschaft. Auf Anstiften der Volsker erklärte G. 528 v. Chr. den Römern Krieg. Diese verheerten das Gebiet u. belagerten G. lange vergebens; da kam Sext. Tarquinius, Sohn des Königs Tarquinius, stellte sich beleidigt von seinem Vater u. bot den Gabiniern seinen Dienst an. Nachdem er sich ihr Zutrauen erworben u. die einflußreichsten Bürger aus dem Wege geräumt hatte, öffnete er seinem Vater die Thore. Zu Augusts Zeit standen noch einige Häuser; jetzt nichts mehr, es stand beim jetzigen Gallicano.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gabii — was an ancient city of Latium, between 12 and 13 miles East of Rome. It was located on the south eastern bank of an extinct volcanic crater lake, the Lago di Castiglione.Sestieri, Bietti. The Iron Age Community of Osteria Dell Osa . Cambridge:… …   Wikipedia

  • Gabii — ist: Gabii (Latium), eine antike Stadt in Latium Gabii (Titularbistum), ein nach Gabii benanntes Titularbistum Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Gabii — Gabii, by i Italien, cirka 17 kilometer fra Rom ved vejen til Præneste. Sagnet fortalte, at den gjorde heldig modstand mod Tarquinius Superbus angreb, og at det kun ved list lykkedes ham at indtage den. Senere forfaldt Gabii og var på Augustus… …   Danske encyklopædi

  • GABII — Volscorum urbs, 70. mill. pass. ab urbe distans, a Galacto, et Bio fratribus Siculis condita. Solin. c. 8. Fraude autem Sexti Tarqu. Superbi filii in Romanorum ditionem redacta. Liv. l. 1. c. 53. Flor. Virg. Aen. l. 6. v. 773. Urbis huius… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Gabĭi — Gabĭi, Stadt in Latium, zwischen Rom und Präneste am (jetzt entwässerten) Gabinischen See gelegen. Sie soll von Albalonga aus gegründet und Romulus hier erzogen worden sein. Der Junokultus der Stadt sowie die hier geübte Auguraldisziplin waren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gabii — Gabĭi, Stadt im alten Latium, 15 km östl. von Rom; Ruinen bei Castiglione …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gabii — Artemisa de Gabii, mármol romano del reinado de Tiberio (14–37 d. C.), copia de un original griego atribuito tradicionalmente a Praxíteles. Hallada en 1792 por Gavin Hamilton, actualmente en el Museo del Louvre. Gabii fue una antigua… …   Wikipedia Español

  • Gabii — Gabies Diane de Gabies Gabies (latin : Gabii) est une ancienne ville du Latium, à 20 km à l est de Rome. Elle aurait été fondée par Albe la Longue ou par les Sicules …   Wikipédia en Français

  • Gabii (Latium) — Gabii war eine antike italische Stadt etwa 20 km östlich von Rom im Gebiet Latium nahe dem im 19. Jahrhundert trockengelegten Vulkankratersee Lago di Castiglione. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Archäologie 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Gabii (Titularbistum) — Gabii (ital.: Gabi) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen antiken Bischofssitz in der Stadt Gabii, die sich in der italienischen Region Latium befand. Titularbischöfe von Gabii Nr. Name Amt von bis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”