Okyrrhŏē

Okyrrhŏē

Okyrrhŏē, Tochter Chirons, wurde von Äolos schwanger, u. um nicht entdeckt zu werden, wurde sie auf ihr Bitten von den Göttern in ein Pferd verwandelt u. unter die Gestirne versetzt. Nach Andern geschah die Verwandlung deshalb, weil sie[254] als Wahrsagerin die Geheimnisse der Götter entdeckte u. den Menschen ihr Schicksal voraussagte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Okyrrhoe — {{Okyrrhoe}} Weissagende Tochter des Chiron*, von den Göttern in eine Stute verwandelt, als sie ihrem Vater die Zukunft künden wollte (Ovid, Metamorphosen II 635–675) …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Melanippe — Melanippe, 1) Tochter von Desphontes, gebar von Poseidon den Böotos u. Äolos; deshalb blendete sie ihr Vater u. sperrte sie in einen Thurm; die Knaben sollten wilden Thieren vorgeworfen werden, aber eine Kuh säugte u. Hirten retteten sie. Theano …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Charĭklo — Charĭklo, 1) Gattin des Eueres u. Mutter des Tiresias; 2) Tochter des Apollo (Perses), Gemahlin des Centauren Chiron, Mutter der Okýrrhoe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chiron — Chiron, 1) Centaur, halb Mensch halb Pferd, Sohn des Kronos u. der Philvra; lebte in eine [49] Höhle am Berge Pelion in Thessalien, wo ihn die Argonauten besuchten; er war Lehrer u. Erzieher des Nestor, Theseus, Palamedes, Achilles, Diomedes …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”