Glaukĭa

Glaukĭa

Glaukĭa, Tochter des Skamandros, wurde von Deïmachos, einem Gefährten des Hercules, bei seinem Zuge nach Troja schwanger. Da Deïmachos im Treffen blieb, so führte Hercules die G. nach Griechenland, wo sie im Hause des Deïmachos einen Sohn gebar, welcher nachher ein Gebiet erlangte u. welchen Inachos Skamandros nannte.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deïmăchos — Deïmăchos, 1) Sohn von Neleus u. Chloris, von Herakles vor Pylos erlegt; 2) der Geliebte der Glaukia, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”