Pupille

Pupille

Pupille (v. lat. Pupilla), Theil des Auges 1) A) f) aa); daher Pupillarhaut (Pupillaris membrana), das beim Embryo bis zum 7. od. 8. Monat die Pupille verschließende dünne Häutchen. Pupillenbildung (Formatio pupillae artificialis, Coromorphosis), chirurgisches Verfahren, wodurch, wenn bei in ursprünglicher Bildung od. durch spätere Krankheit verschlossener Pupille, od. nach vorn od. hinten verwachsener Iris (s. Synechie), od. bei, vor der Sehe liegenden Verdunkelungen u. Ausartungen der Hornhaut, das Sehen theilweise od. ganz zerstört ist, durch eine in der Iris gebildete neue od. bei Undurchsichtigkeit der Hornhaut im Mittelpunkte an einem, einer lichten Stelle derselben entsprechenden Punkte der Iris bewirkte Seitenöffnung derselben, das Sehen hergestellt wird. Sie ist nur dann ausführbar, wenn keine anderen Ursachen der Blindheit als Grauer od. Schwarzer Staar u. andere schlimme Augenübel zugleich vorhanden sind. Sie wird verrichtet: a) indem die Iris durch einen Stich od. einen einfachen, od. Kreuzschnitt getrennt wird (Coretomia, Coretotomia, Iridotomia), zugleich auch wohl den äußeren Rand der Iriswunde mit einem Häkchen (Coreoncion) durch die Wunde der Hornhaut od. Sklerotika hervorgezogen u. in dieser eingeklemmt wird (Corencleisis, Iridencleisis); b) indem ein Stück der Iris ausgeschnitten wird (Coréetomia, Iridectomia); c) indem ein Stück der Iris vom Ciliarkörper blos abgelöst (Coredialysis, Iridodialysis), od. zugleich theilweise od. ganz abgeschnitten (Corectomedialysis, Iridectomedialysis), od. auch in die Hornhaut od. Sklerotikawände eingeklemmt wird (Corectomencleisis, Iridectomencleisis); d) indem bei noch vorhandener Pupille deren Rand nach außen angezogen u. in die Hornhaut der Sklerotikawunde eingeklemmt wird (Coreparelcysis, Iridoparelcysis). Pupillensperre, s. Synizesis.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pupille — 1. (pu pi l ) s. m. et f. 1°   Mineur et orphelin de père et de mère ou de l un des deux seulement, qui est sous la conduite d un tuteur. Un pupille. Une pupille. •   Jugez pour le pauvre et pour le pupille ; justifiez le faible et le pauvre,… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Pupille — Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Enlehnt aus l. pūpilla, eigentlich unmündiges Mädchen, Waise , zu l. pūpa Mädchen , der movierten Form von l. pūpus m. Knabe, Kind , evtl. über die Bedeutung Puppe . Die Bedeutungsübertragung spielt darauf an, daß… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pupille — PUPILLE. s. m. Enfant en bas âge qui a perdu son pere & sa mere, ou l un des deux, & qui est sous la conduite d un Tuteur. Il faut qu un Tuteur ait soin de la personne, & des biens de son pupille. Il se dit quelquefois d un jeune enfant de… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Pupille — Pupille: Die Bezeichnung für das Sehloch in der Regenbogenhaut des Auges wurde im 18. Jh. aus gleichbed. lat. pupilla entlehnt, das als Verkleinerungsbildung zu lat. pupa »Mädchen« (vgl. ↑ Puppe) eigentlich »kleines Mädchen, Püppchen« bedeutet.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Pupille — (lat.), das Schwarze im Auge, ist die kreisrunde Lücke in der Mitte der Regenbogenhaut; durch sie gelangen die Lichtstrahlen in das Innere des Auges, und sehen wir gewöhnlich den Augengrund schwarz hindurchschimmern. Fehlt ausnahmsweise in der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pupille — (lat., »Püppchen«), Augenstern, Schloch, die Öffnung in der Regenbogenhaut, durch die die Lichtstrahlen in das Innere des Auges dringen [Tafel: Sinnesorgane I, 4 u. 6], ist weit im Dunkeln, verengt sich mit zunehmender Helle, was durch zwei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pupille — Pupille, kreisförmige Blendenöffnung in der ⇒ Iris des Einzellinsenauges; sie kann im Wirbeltierauge der Haie und Tetrapoden durch antagonistische Muskeln vergrößert oder verkleinert werden; ihre Einstellung erfolgt reflektorisch. Bei ihrer… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • pupille — 1. pupille [ pypij; pypil ] n. • 1334; lat. pupillus, de pupus « petit garçon » 1 ♦ Orphelin, orpheline mineur(e) en tutelle. Patrimoine du pupille (⇒ 1. pupillaire) . 2 ♦ Enfant privé de son soutien naturel et placé sous le régime de la tutelle… …   Encyclopédie Universelle

  • Pupille — Runde Pupille eines Menschen Die Pupille ist eine natürliche Öffnung in der Iris des Auges, durch die das Licht in das Innere des Auges einfallen kann. Der Begriff ist vermutlich abgeleitet von dem „Püppchen“ (lateinisch pupilla), als das man… …   Deutsch Wikipedia

  • Pupille — Pour les articles homonymes, voir Pupille (homonymie). La pupille est la zone transparente au centre (vue noire) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”