Utenheim

Utenheim

Utenheim, Christoph von U., geb. um 1450, widmete sich dem geistlichen Stande, wurde Domherr u. 1473 Probst des Thomasstiftes in Strasburg, dann Rector der Universität Basel u. resignirte 1494 auf seine Pfründe in Strasburg; 1500 wurde er Bisthumsverweser in Basel u. 1502 selbst Bischof; er suchte den Gebrechen in der Kirche abzuhelfen, entwarf neue Synodalstatuten u. gedachte durch Synoden auf die Geistlichkeit reformirend einzuwirken; als ihm dieser Plan mißlang, rief er 1512 Capito u. dazu 1515 Öcolampadius nach Basel, auch mit Erasmus stand er in Verbindung u. selbst Luthers Unternehmen in Deutschland verfolgte er mit Interesse; obgleich er sich seit 1522 wieder mehr der älteren Kirchenpraxis näherte u. überhaupt allen gewaltsamen Änderungen abhold war, so bereitete er doch die Reformation in Basel vor. Nachdem er im Febr. 1527 sein Amt niedergelegt hatte, zog er sich nach Delsperg zurück u. starb hier 16. März 1527.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Utenheim — Christoph von Utenheim (* um 1450; † 16. März 1527 in Pruntrut) war Bischof von Basel von 1502 bis zu seinem Rücktritt 1527. Christoph von Utenheim wurde um das Jahr 1450 in eine elsässische Adelsfamilie geboren. Er studierte Theologie und… …   Deutsch Wikipedia

  • UTENHEIM Christophorus (ab) — ab UTENHEIM Christophorus Alsata, Episcopus Basiliensis, doctissimus, bonatum artium ac Canonum Doctor. Eô Ecclesiam inoderante, Euangelii doctrina Basileae, ut et alibi per Germaniam locum invenit: universo˜ Papatu paulo post ibi abrogatô. Quam… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Christoph von Utenheim — (c. 1450 1527) was Bishop of Basel from 1502 until his resignation from that office in 1527. Christoph von Utenheim was born about the year 1450. He studied theology and canon law at Basel and Erfurt. In either 1473 or 1474 he became the rector… …   Wikipedia

  • Christoph von Utenheim — (* um 1450; † 16. März 1527 in Pruntrut) war Bischof von Basel von 1502 bis zu seinem Rücktritt 1527. Christoph von Utenheim wurde um das Jahr 1450 in eine elsässische Adelsfamilie geboren. Er studierte Theologie und kanonisches Recht in Basel… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Basel — Diese Liste führt in chronologischer Reihenfolge der Amtszeit die Bischöfe des Bistums Basel auf. Bildnis Bischofs Adalberto II. im Basler Münster …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des ammestres de Strasbourg — La liste des ammestres de Strasbourg, établie par Gabriel Képéklian, regroupe l ensemble des ammestres de l administration strasbourgeoise de 1349 à 1789. Sommaire 1 Classement par siècle 1.1 XIVe siècle 1.2 XVe siècle …   Wikipédia en Français

  • Johannes Oecolampadius — Johannes Œcolampadius (or Œkolampad) (1482 – 24 November 1531) was a German religious reformer. His real name was Hussgen or Heussgen (changed to Hausschein and then into the Greek equivalent, which is derived from oikos, house, and lâmpada, lamp …   Wikipedia

  • Guillaume Briçonnet — (c. 1472 24 January 1534) was the Bishop of Meaux from 1516 until his death in 1534. [web cite|url=http://www.newadvent.org/cathen/02779a.htm|title=Briçonnet|work=Catholic Encyclopedia] Briçonnet was born into a wealthy aristocratic family about… …   Wikipedia

  • Hugo von Hohenlandenberg — Infobox Bishop honorific prefix = name = Hugo von Hohenlandenberg honorific suffix = bishop of = Bishop of Konstanz caption = province = diocese = see = enthroned = 1496 ended = 1532 predecessor = successor = ordination = consecration = other… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”