Weinstein

Weinstein

Weinstein (Tartarus), 1) die in steinartigen krystallinischen Krusten an die Wandungen der Weinfässer sich ansetzende Masse, welche, je nachdem sie von weißem od. rothem Weine herrührt, von schmutzig röthlichbrauner od. dunkel braunrother Farbe. ist u. hauptsächlich aus saurem weinsaurem Kali (s.d. unter Weinsaure Salze I) b), besteht. Dieses Salz ist in Alkohol unlöslich u. scheidet sich daher aus dem Weine in dem Maße ab, als sich in demselben Alkohol bildet. Der rohe W. (Tartarus crudus) enthält außerdem noch weinsauren Kalk, Farbstoff, Hefe u.a. fremdartige Beimengungen, von denen er in besonderen Fabriken befreit wird. Zu diesem Zweck wird er gemahlen, gesiebt u. in der fünffachen Menge kochenden Wassers unter Zusatz von Thon u. Kohle aufgelöst; aus der siedend heiß filtrirten Flüssigkeit krystallisirt der W. u. wird endlich noch an der Sonne gebleicht. Dieser gereinigte W. (Weinsteinrahm, Cremor tartari, Tartarus depuratus), bildet weiße, durchscheinende, meist in Krusten zusammenhängende rhombische Krystalle von schwach saurem Geschmack, welche sich schwer in kaltem, leichter in heißem Wasser lösen; 1 Theil bedarf 200 Theile kalten u. 15 Theile siedenden Wassers zur Lösung; in Alkohol ist der W. unlöslich. Beim Glühen hinterläßt er eine kohlige Masse, aus welcher durch Wasser kohlensaures Kali (Weinsteinsalz, Sal tartari) gezogen werden kann. Der W. wird zur Darstellung der Weinsäure, von reinem kohlensaurem Kali, in der Färberei u. Kattundruckerei, beim Weißsieden des Silbers u. zu vielen anderen Zwecken, auch in der Medicin als gelind abführendes, temperirendes, kühlendes, niederschlagendes Mittel benutzt. Boraxweinstein u. Borsäureweinstein, s. Weinsaure Salze I) b). Brechweinstein, s. ebd. C) b). Auflöslicher W., s. ebd. I) d). 2) W. der Zähne, s.u. Zahnkrankheiten.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weinstein — is a German language Jewish surname meaning wine stone , referring to the crystals of potassium bitartrate used in the process of fermenting grape juice. Weinstein may refer to:* Alan Weinstein, mathematician ** Weinstein conjecture * Allen… …   Wikipedia

  • Weinstein — puede referirse a: Jacqueline Weinstein Levy José Weinstein Cayuela Josh Weinstein Nathan Wallenstein Weinstein When You Wish Upon a Weinstein Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título …   Wikipedia Español

  • Weinstein — (Tartarus), saures weinsaures Kali (Kaliumbitartrat) C4H5O6K, findet sich in vielen Früchten und Pflanzensäften, besonders im Traubensaft, aus dem er sich bei der Gärung und namentlich beim Lagern des Weines an der Wandung der Fässer in Krusten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Weinstein — Weinstein, s. Weinsäuren …   Lexikon der gesamten Technik

  • Weinstein — Weinstein, s. Weinsäure; s. auch Boraxweinstein und Brechweinstein. – W. ist auch falsche Bezeichnung für den Zahnstein (s. Zahnkrankheiten) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Weinstein — Weinstein. Die Säfte mehrerer Früchte, namentlich aber der Wein, setzen an den Fässern eine kalkige, salzige Masse ab, die man W. nennt und welche gereinigt zur Essigbereitung, beim Färben und in der Medicin gebraucht wird. Der W. sieht entweder… …   Damen Conversations Lexikon

  • Weinstein — Weinstein, lat. tartarus, das bei der Weingährung an den Wänden der Fässer sich absetzende doppeltweinsaure Kali, durch verschiedene Beimischung grün od. roth gefärbt, wird in der Färberei gebraucht, der gereinigte W. (cremor tartari) vielfach in …   Herders Conversations-Lexikon

  • Weinstein — remor Tartari, ↑Tartarus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Weinstein Co. — The Weinstein Comany Unternehmensform Gründung 2005 Unternehmenssitz New York City Branche Film Website …   Deutsch Wikipedia

  • Weinstein — Strukturformel Allgemeines Name Weinstein Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”