Alkäos

Alkäos

Alkäos, 1) Herakles vor seiner Vergötterung. 2) Fürst von Tiryns, Sohn des Perseus u. der Andromeda, von Hipponome Vater des Amphitruo. 3) Sohn des Androgeos, einer von den Heerführern Rhadamanths, welchem dieser für die geleisteten Dienste die Insel Paros schenkte. 4) Sohn des Herakles von einer Sklavin der Omphale, von welchem der lydische König Kandaules abstammte. 5) Griechischer Lyriker aus Mitylene (Lesbos), um 600 v. Chr., Zeitgenoß der Sappho, die er geliebt haben soll, Erfinder der Alkäischen Verse. In der Schlacht der Lesbier gegen die Athener verlor er fliehend den Schild. Er verband sich dann mit Pittakos zur Vertreibung des Tyrannen von Mitylene, Melanchros, u. wieder mit den über des [325] Pittakos Regierung Unzufriedenen gegen diesen, weßwegen er verbannt u., an der Spitze der Mißvergnügten zurückgekehrt, von Pittakos gefangen, doch wieder in Freiheit gesetzt ward. Er schrieb lyrische Gedichte, von denen nur noch Fragmente übrig sind, herausgegeben zuerst Paris 1554, im 3. Bd. von Gaisfords Poëtae gr. min., später von Stange, Halle 1810, von Matthiä, Lpz. 1827, von Bergk in den Poëtae gr. lyr., Lpz. 1843. 6) Komiker aus Mitylene, geb. 392 v. Chr., lebte zu Athen, Zeitgenoß u. Nebenbuhler des Aristophanes. 7) Messenier, Verfasser von Epigrammen, deren viele in der Anthologie stehen. Er rächte sich an dem macedonischen König Philipos III. durch bittere Epigramme für das Unglück, welches der König über Messenien gebracht hatte. 8) Epikuräer, 174 (od. 155) v. Chr., nebst Philiskos wegen Verführung der Jugend aus Rom verwiesen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkäos — Alkäos, berühmter griech. Lyriker, aus Mytilene auf Lesbos, blühte um 600 v. Chr. als älterer Zeitgenosse der Sappho. Einem der edelsten Geschlechter angehörig, war er Vorkämpfer der Adelspartei gegen die Tyrannen seiner Vaterstadt (Melanchros,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alkäos — Alkaios und Sappho, attische rotfigurige Kalathos, um 470 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 2416) Alkaios (griech. Ἀλκαῖος, lat. Alcaeus, Alcäus) (* um 630 v. Chr. in Mytilini auf Lesbos; † um 580 v …   Deutsch Wikipedia

  • Pittăkos — Pittăkos, geb. um 649 v. Chr. in Mytilene auf Lesbos; vertrieb 610, mit Alkäos verbunden, den Tyrannen Melanchros aus Mytilene; darauf aber brachen zwischen ihm, dem Führer der demokratischen Partei, u. dem Alkäos, dem Führer der Aristokraten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Griechische Literatur. — Griechische Literatur. I. Man unterscheidet in der Geschichte der G n L. sechs verschiedene Perioden. A) Die erste Periode umfaßt die vorhomerische Zeit, den elementaren od. vorbereitenden Zeitraum. Dieselbe ermangelt der eigentlichen Literatur… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Алкей — один из величайших лирических поэтов Греции, уроженец Митилены на Лесбосе, был современником Сафо и жил за 600 лет до Р. Х. Происходя из знатного рода, он принимал деятельное участие в борьбе, которую его родина вела с внутренними и внешними… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Сапфо — (Σαπφώ, Ψαπφω, Ψάπφα) знаменитая древнегреческая поэтесса, представительница мелической (музыкально песенной) лирики, современница Алкея, уроженка лесбийского г. Эреса; жила в конце VII и первой половине VI в. до Р. Хр. Вследствие политических… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Theodor Kock — (* 18. November 1820 in Quedlinburg; † 4. Juni 1901 in Weimar) war ein deutscher Altphiloge. Nach dem Besuch des Königlichen Friedrich Wilhelms Gymnasium in Posen studierte er von 1838 bis 1842 in Breslau, Halle und Berlin klassische Philologie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthiä — Matthiä, 1) Friedrich Christian, geb. 30. Dec. 1763 in Göttingen, wo sein Vater, Georg M., Professor der Medicin war, studirte Philologie u. Linguistik, wurde 1789 Lehrer der Lateinischen u. Griechischen Sprache am Erziehungsinstitute in Neuwied …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Metelīno — (türkisch Midilli), 1) Liwa des türkischen Ejalets Dschesair, so v.w. Lesbos (n. Geogr.); 2) Hauptinsel desselben, vor dem Meerbusen von Adramitty, von der Küste Kleinasiens nur durch einen Meeresarm getrennt; 29 QM.; gebirgig, bes. gut bewaldet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ode — (v. gr.), 1) ursprünglich so v.w. Gesang überhaupt, dann insbesondere jedes lyrisches Gedicht, welches sich vorzüglich zum Gesange eignete, daher bei den Griechen die Chorgesänge der Dramen, die Dichtungen des Pindar, des Sappho, des Anakreon,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”